Mit Messer bedroht: Gruppe raubt Jugendlichen in der City die Geldbörse

Polizei Dortmund

Eine Gruppe von etwa zehn Personen hat zwei Jugendliche aus Recklinghausen am Platz von Netanya beraubt. Dabei drohte die Gruppe auch mit einem Messer.

Dortmund

23.02.2020, 14:28 Uhr / Lesedauer: 1 min

Am späten Freitagabend (21. Februar) sind zwei junge Männer auf dem Platz von Netanya von einer größeren Personengruppe angesprochen und ausgeraubt worden. Das berichtet die Polizei Dortmund.

Gegen 22.10 Uhr hätten sich zwei Recklinghäuser im Alter von 17 und 18 Jahren auf dem Platz an der Kampstraße aufgehalten, als ein Jugendlicher auf sie zugegangen sei. Der Unbekannte habe sie zunächst provoziert und dann mehrere Bekannte hinzugerufen.

Geschlagen und mit Messer bedroht

Die beiden Recklinghäuser sahen sich laut Polizei einer Gruppe von etwa zehn Jugendlichen gegenüber. Offenbar von der Gruppe angestachelt habe der Wortführer den 17-Jährigen schließlich ins Gesicht geschlagen.

Ein zweiter Täter habe den Recklinghäuser daraufhin mit einem Messer bedroht und ihn aufgefordert, die Geldbörse auszuhändigen. Ein dritter Täter habe eine Glasflasche aufgehoben und diese drohend in Richtung des 17- und des 18-Jährigen gehalten. Die Gruppe flüchtete mit der Beute.

Verdächtige gesucht

Die drei Hauptverdächtigen sind etwa 16 Jahre alt und 1,80 Meter groß. Zwei waren dunkel gekleidet, einer davon trug eine Undercut-Frisur. Der Dritte trug einen weißen Pullover, hat lockiges Haar und einen Schnurrbart.

Hinweise an die Polizei unter 0231-132-7441.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt