Mit dem Rollator sicher unterwegs

Rollator-Training

Rollatoren sind aus dem Straßenbild nicht mehr wegzudenken. Sie schaffen für viele Menschen ganz neue Möglichkeiten. Doch wer sicher unterwegs sein will, kann Tipps gut gebrauchen.

Wickede

17.04.2019 / Lesedauer: 2 min
Mit dem Rollator sicher unterwegs

Wie kommt man mit einem Rollator sicher in einen Bus? Auch darum geht es am Aktionstag. © Veranstalter

Einfach losfahren, das macht auch mit Rollatoren nur bedingt Sinn. Es gilt, das eine oder andere zu bedenken.

Das Netzwerk Senioren im Stadtbezirk Brackel und das Seniorenbüro Brackel veranstalten einen Aktions- und Informationstag am 9. Mai (Donnerstag) ab 14.30 Uhr vor dem evangelischen Begegnungszentrum an der Johannes-Kirche, Wickeder Hellweg 82-84.

Praktisches Training am Bus von DSW21 mit dem Referenten Ralf Becker steht von 14.30 bis ca. 15.30 Uhr auf dem Parkplatz des Begegnungszentrums auf dem Programm. Dabei gibt es Tipps und Übungen für ein sicheres Ein- und Aussteigen. Von etwa 15.30 bis 16.30 Uhr folgt ab dem Parkplatz eine Rollatorenwanderung mit dem Wanderwart des Sauerländischen Gebirgsvereins Wickede/Asseln.

Parallel lädt die Frauenhilfe Johannes-Gemeinde zum Kaffeetrinken und zu zwei Vorträgen ins Begegnungszentrum ein. Über Verhaltensregeln im Straßenverkehr für Rollatorfahrer referiert Polizeihauptkommissar Gerd Guse. Mit der richtigen Höheneinstellung des Rollators beschäftigt sich Cevriye Agca vom Sanitätshaus Mürsel Agca. Von ca. 16.30 bis 17.15 Uhr klingt die Veranstaltung mit einem Kaffeetrinken der Rollatorenwanderer aus.

Anmeldungen nimmt das Seniorenbüro montags bis freitags von 10 bis 12 Uhr unter Tel. 50-2 96 40 entgegen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt