Mit Boxer Eddi ist die Nacht früh vorbei

dzMein liebstes Haustier

Für die Schramms ist Eddi eindeutig ihr liebstes Haustier. Der neun Monate alte Boxer lebt bei ihnen in der Gartenstadt. Die Familie liebt ihn, auch wenn er machmal muffig ist.

von Tobias Weskamp

Gartenstadt

, 19.08.2019, 18:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Neun Monate ist Eddi nun schon bei den Schramms. Die Familie hat seit 1979 Erfahrung mit Boxern. Bisher hielten sie vier Hündinnen und einen Rüden. Eddi war zehn Wochen alt, als er zu Familie Schramm in die Gartenstadt kam. Der Unterschied zwischen männlich und weiblich sei „wie Tag und Nacht“, so Edith Schramm.

Eddi kommt aus einem Privathaushalt aus Barop. Begegnet ist Edith Schramm der früheren Halterin beim Tierarzt, als Schramm wegen ihrer schwerkranken Hündin dort war und weinte. „Sie sagte, dass das zwar nicht der richtige Moment sein, sie aber noch drei Hundebabys habe“, sagt Edith Schramm. Abends musste Daffé eingeschläfert werden. Sie ist auf dem Tierfriedhof an der Rennbahn beerdigt. Für Familie Schramm ging‘s ohne Hund nicht.

Eddi hat seinen Lieblingsplatz bereits gefunden

Knapp zwei Wochen später bekam die Familie dann Eddi. „Eine riesengroße Umstellung“, beschreibt Schramm. Eddi will immer seinen Kopf durchsetzen. „Wenn das nicht klappt, wird er muffig“, sagt Edith Schramm. Er drängelt auch gerne, wenn es zur Hundewiese gehen soll. „Dort spielen wir Ballwerfen und er ist glücklich.“ Eddi schläft auf Edith Schramms Kopfkissen im Ehebett, wie die anderen „Boxerkinder“ auch. Wenn er ein Jahr alt ist, wird er in das Hundebett wechseln. Die Nacht ist mit ihm um 5 Uhr morgens vorbei, wenn es das erste Mal rausgeht. „Aber alles ist egal, wir lieben ihn sehr“, so Schramm.

HAUSTIER-SERIE

STELLEN SIE UNS IHR HAUSTIER VOR Haben Sie auch ein Haustier? Dann melden Sie sich bei uns! In den nächsten Wochen möchten wir gerne weitere Haustiere aus Dortmund vorstellen. Haben Sie auch einen Hund? Oder eine Katze, einen Vogel, ein Pferd, eine Schildkröte oder ein Kaninchen? Wenn ja, dann melden Sie sich bei uns. Dann erzählen wir auch die Geschichte von Ihrem Haustier, egal ob mit Fell, Federn oder Panzer. Wenn Sie möchten, besuchen wir Sie und Ihr Haustier zu Hause, unterhalten uns mit Ihnen und machen ein Foto. Oder Sie schicken uns ein Foto, ein paar Zeilen von Ihrem Tier und wir rufen Sie an! Schicken Sie Ihre Mail bitte an diese Adresse: do-innenstadt@ruhrnachrichten.de
Lesen Sie jetzt