Mehrere Raubüberfälle mit Schusswaffe: Polizei fahndet nach Tatverdächtigem

Polizei Dortmund

Er soll drei bewaffnete Raubüberfälle in den vergangenen drei Jahren begangen haben, zwei davon in den letzten drei Monaten: Die Dortmunder Polizei fahndet nach mutmaßlichen Tatverdächtigen.

Dortmund

12.01.2021, 16:25 Uhr / Lesedauer: 1 min

Ein Mann, der mutmaßlich drei Raubüberfälle in den vergangenen drei Jahren im Dortmunder Stadtgebiet begangen haben soll, wird nun mit Lichtbildern von Überwachungskameras gesucht, berichtet die Polizei Dortmund.

Demnach wird ihm vorgeworfen, zunächst am 2. Oktober 2017 ein Geschäft am Aplerbecker Marktplatz mit vorgehaltener Schusswaffe beraubt zu haben. Ende vergangenen Jahres soll derselbe Tatverdächtige zwei ähnliche Taten ausgeführt haben.

Drei Raubüberfälle in drei Jahren

Am 2. Oktober soll der Mann einen Supermarkt in Dortmund-Kirchlinde, ebenfalls mit einer Schusswaffe, überfallen haben, floh jedoch, bevor er etwas stehlen konnte.

Der Tatverdächtige, aufgenommen von einer Überwachungskamera.

Der Tatverdächtige, aufgenommen von einer Überwachungskamera. © Polizei Dortmund


Einige Monate später, am 4. Dezember, habe er dann ein Einzelhandelsgeschäft am Aplerbecker Marktplatz ausgeraubt, heißt es. Hier soll er die Tageseinnahmen gestohlen und in einen geblümten Einkaufsbeutel gesteckt haben und sei danach sofort geflohen.

Der Tatverdächtige, aufgenommen von einer weiteren Überwachungskamera.

Der Tatverdächtige, aufgenommen von einer weiteren Überwachungskamera. © Polizei Dortmund

Die Polizei Dortmund fahndet nun nach dem auf den Lichtbildern abgebildeten Mann und bittet Zeugen, die Angaben zu ihm oder seinem derzeitigen Aufenthaltsort machen können, sich bei der Kriminalwache unter der 0231-132-7441 zu melden.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt