Mann (26) bei Streit mit Rasierklinge an Auge verletzt

Nordstadt

Ein 26-jähriger Mann wurde bei einem Streit mit einem 23-Jährigen mit einer Rasierklinge am Auge verletzt. Ein Tatverdächtiger wurde noch mit Blut an den Fingern festgenommen.

Nordstadt

18.05.2020, 11:35 Uhr / Lesedauer: 1 min

Ein 26-jähriger Mann ist in der Nacht zu Sonntag (17. Mai) an der Münsterstraße angegriffen und mit einer Rasierklinge verletzt worden. Ein Tatverdächtiger wurde festgenommen, wie die Polizei Dortmund berichtet.

Demnach haben Zeugen angegeben, dass der 26-Jährige und ein 23-jähriger Mann gegen 2.20 Uhr am frühen Sonntagmorgen auf der Münsterstraße in Streit geraten seien. Dabei sei der 26-Jährige von dem 23-Jährigen mit einer Rasierklinge am Auge verletzt worden.

Blut an den Händen

Als die Polizei eintraf, sei eine Schnittverletzung am linken Auge des 26-Jährigen festgestellt worden. Bei dem 23-jährigen Kontrahenten seien Blutanhaftungen an den Fingern aufgefallen. Zudem seien in dessen Rucksack zwei Rasierklingen gefunden worden.

Der 23-jährige Tatverdächtige sei daraufhin von der Polizei festgenommen worden. Gegen ihn laufe nun ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung. Besondere Gründe für eine Untersuchungshaft lagen laut der Polizei jedoch nicht vor.

Schlagworte: