LKW verlor Gefahrgut

24.10.2007, 18:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Ein defekter Gefahrgut-Transporter hat gestern Morgen zu langen Staus auf der B1 geführt. Eine Spezialeinheit der Feuerwehr musste ein Leck in einem Tank abdichten, weil Lösungsmittel auf die Fahrbahn liefen. Die Polizei hatte die Feuerwehr gegen 7.40 Uhr alarmiert, nachdem der LKW bei einer Routinekontrolle aufgefallen war.

Die Helfer lösten zunächst Großalarm aus, da noch nicht feststand, wie gefährlich die Flüssigkeit war. Drei Löschzüge und eine Spezialeinheit Chemie rückten aus, sperrten die Gefahrenstelle in Höhe der Nebenfahrbahn Ruhrallee / Am Kaiserhain ab, streuten das leicht entzündliche Lösungsmittel ab und dichteten den Deckel ab. Der Verkehr staute sich auf bis zu acht Kilometern. Wegen Baustellen kam es im Laufe des Tages zu weiteren Verkehrsbehinderungen. weg

Lesen Sie jetzt