RN-Reporter Robin Albers berichtet im Video-Ticker live vom Querdenken-Autokorso in Dortmund. © Grafik: Martin Klose
Demonstration

Liveblog: Polizei macht verdächtigen Fund bei „Querdenken“-Korso

Die Coronaschutzgegner von „Querdenken“ haben am Dienstag mit einem Autokorso in Dortmund demonstriert. Nach einem verdächtigen Fund nimmt die Polizei Ermittlungen auf. Wir berichten für Sie live.

Obwohl sich die Corona-Schutzmaßnahmen deutlich gelockert haben, haben die Coronaschutz- und Impfgegner von „Querdenken“ am Dienstag (20. Juli) zum mittlerweile achten Mal in Dortmund mit einem Autokorso demonstriert.

Das Wichtigste in Kürze:

  • Etwas über ein Dutzend Fahrzeuge haben teilgenommen – angemeldet waren 77 Fahrzeuge
  • Bei Überprüfungen der Fahrzeuge zum Start machte die Polizei einen verdächtigen Fund: Einen „Holzgegenstand, der einem Baseballschläger ähnelte“
  • Dieser verdächtige Gegenstand lag „offen und griffbereit“ in einem der Fahrzeuge – Ermittlungen der Polizei sind die Folge

Gestartet ist die Demonstration in Eving. Versammelt haben sich die Teilnehmer dort ab etwa 18.30 Uhr. Ihre genaue Route blieb lange ein Geheimnis. Nach einem verdächtigen Fund in einem Teilnehmer-Fahrzeug nimmt die Polizei nun Ermittlungen auf.

Wir berichten für Sie über den Querdenken-Autokorso live:

Ihre Autoren
Freier Mitarbeiter
1990 im Emsland geboren und dort aufgewachsen. Zum Studium nach Dortmund gezogen. Seit 2019 bei den Ruhr Nachrichten. Findet gerade in Zeiten von Fake News intensiv recherchierten Journalismus wichtig. Schreibt am liebsten über Soziales, Politik, Musik, Menschen und ihre Geschichten.
Zur Autorenseite
Avatar
Redakteur
Baujahr 1993, gebürtig aus Hamm. Nach dem Germanistik- und Geschichtsstudium in Düsseldorf und dem Volontariat bei Lensing Media in der Stadtredaktion Dortmund gelandet. Eine gesunde Portion Neugier und die Begeisterung zum Spiel mit Worten führten zum Journalismus.
Zur Autorenseite
Wilco Ruhland

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.