Legen oder schießen, was ist richtig?

LÜTGENDORTMUND "Zwischen den Balken durch, in den Kreis hinein", lauten die Anweisungen von Jürgen Mann, Sportwart von Lüdo Boule, an die Kinder der Jugendfreizeitstätte Lütgendortmund.

31.07.2008, 16:46 Uhr / Lesedauer: 1 min

Legen oder schießen, was ist richtig?

Diese visieren das Ziel an, holen Schwung und werfen. Einige Kugeln landen ziemlich genau, doch einige nähern sich eher dem Zaun des Bouleplatzes im Park der Generationen. "Und gleich nochmal."

Die sportliche Übung gehört zum Programm der Lütgendortmunder Ferienspiele, und soll nicht nur Abwechslung, sondern die Kinder auch auf den Geschmack bringen. "Wir unterstützen verschiedene Aktionen der Jugendfreizeitstätte", erzählt Werner Hofmann von "Aktiv im Ort", der gleichzeitig Mitglied im Boule-Verein ist, "und vielleicht ergibt sich so Nachwuchs für unsere Jugendabteilung." Bei 40 Mitgliedern sind das derzeit drei Jugendliche.

Acht Stationen

Spaß macht es den Ferienspiel-Kindern jedenfalls und sie strengen sich an um bei den acht Stationen des Parcours möglichst gut zu punkten. Schließlich wird das Ergebnis auf einer Urkunde stehen, die die jungen Teilnehmer zusammen mit einem kleinen Geschenk bekommen. Auch der zwölfjährige Justin stand schon im Kreis, der Startposition, und musste seine Geschicklichkeit beweisen. "Möglichst nah an das 'Schweinchen' kommen." Wie, Schweinchen? "So heißt die kleine Holzkugel im Zielkreis."

Das ist eine der so genannten Lege-Übungen, bei der die Kinder niedrig werfen und rollen. Bei den Schießübungen wird dagegen hoch geworfen, nachdem sichergestellt ist, dass alle "aus dem Weg" sind.

Abschauen

Die Kinder, die weiter hinten in der Reihe stehen, versuchen sich abzuschauen wie die "Vordermänner" Schwung holen um in einen Autoreifen hinein- oder einen Holzpfahl umzuwerfen. "Letztes Jahr war es leichter", fand der zehnjährige Alexander, "aber das liegt vielleicht daran, dass ich in Übung war, weil ich da immer in unserem Garten Boccia gespielt habe." Klingt fast, als könnte sich tatsächlich Nachwuchs finden, das Mindestalter hat er jedenfalls... Karin von Cieminski

Legen oder schießen, was ist richtig?

<p>Der "Startkreis" ...</p>

<p>Der "Startkreis" ...</p>

<p>Die Ferienspielkinder testen ihre Geschicklichkeit. RN-Fotos (4) KvC</p>

<p>Die Ferienspielkinder testen ihre Geschicklichkeit. RN-Fotos (4) KvC</p>

Lesen Sie jetzt
Dorstener Zeitung Feuerwehr- und Polizeieinsatz
Sprengstoff-Verdacht am Bahnhof Methler: Bahnstrecke Dortmund-Hamm und Landstraße gesperrt