Ladendetektiv erwischt Dieb und wird mit Kopfstoß verletzt

Festnahme im Saarlandstraßenviertel

Ein Dieb wurde am Mittwoch (28.10.) von einem Ladendetektiv in einem Supermarkt im Saarlandstraßenviertel erwischt. Dann eskalierte die Situation.

Saarlandstraßenviertel

29.10.2020, 18:20 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Polizei hat am Mittwoch (28.10.) einen Mann im Saarlandstraßenviertel festgenommen. Zuvor soll er in einem Supermarkt an der Märkischen Straße geklaut haben, heißt es in einer Pressemitteilung der Polizei.

Dort sei der Tatverdächtige gegen 9.10 Uhr mit einer Weinflasche zur Kasse gelaufen. Dort habe er allerdings nicht bezahlt, sondern mehrere Zigarettenschachteln unter seinem Oberteil verstaut. Dann soll er sich angeschickt haben den Supermarkt zu verlassen.

Ladendetektiv verletzt

Ein Ladendetektiv habe daraufhin laut Polizei den aggressiv auftretenden Mann gestellt und am Arm festgehalten. Der Mann soll sich dann fallengelassen haben. Als der Ladendetektiv, ein 41-jähriger Dortmunder, dem Tatverdächtigen aufhelfen wollte, schlug der ihm gegen den Kopf.

Später eskalierte die Situation noch mehr: Nachdem der Mann noch mehr Diebesgut aushändigen musste, riss er sich mehrfach los, verletzte den 41-Jährigen mit einem Kopfstoß und flüchtete, wie die Polizei berichtet.

Auf der Landgrafenstraße wurde der 33-jährige Tatverdächtige im Zuge einer Polizeifahndung festgenommen. Zuvor habe der Ladendieb erneut versucht zu flüchten.

Der 33-Jährige hatte laut Polizei mehrere Zigarettenschachteln und ein Messer bei sich gehabt. Er kam vorläufig ins Polizeigewahrsam. Die Polizei wird nun ein Strafverfahren wegen räuberischen Diebstahl einleiten.

Lesen Sie jetzt