Das Publikum beim Auftritt von Meute im Februar 2020 im FZW, einem der letzten Konzerte unter Vor-Corona-Bedingungen an der Ritterstraße.
Das Publikum beim Auftritt von Meute im Februar 2020 im FZW, einem der letzten Konzerte unter Vor-Corona-Bedingungen an der Ritterstraße. © Kevin Kindel (Archiv)
Livemusik

Konzerte im FZW: Kleine Schritte, Wärmebildkameras und Hoffen auf 2021

Das FZW war einer von Dortmunds belebtesten Livemusik-Orten – dann kam Corona. Der vorsichtige Neustart ist gelungen. Dennoch zeigt sich hier das Dilemma, in dem Konzertplaner derzeit stecken.

Das FZW an der Ritterstraße ist derzeit umgeben von Baustellen. Während außen täglich Fortschritt zu sehen ist, blieb es im Inneren über Monate bewegungslos.

„Kurkonzert-Atmosphäre“ im Westfalenpark bekommt positive Rückmeldung

Einzelne Termine, aber kein großes Livegeschehen im Herbst

Finanzielle Einbußen und Beschränkungen: Für die Konzertbranche ist vieles unsicher

Über den Autor
Redakteur
Seit 2010 Redakteur in Dortmund, davor im Sport- und Nachrichtengeschäft im gesamten Ruhrgebiet aktiv, Studienabschluss an der Ruhr-Universität Bochum. Ohne Ressortgrenzen immer auf der Suche nach den großen und kleinen Dingen, die Dortmund zu der Stadt machen, die sie ist.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.