Konzert im FZW

Konzert-Stream: Das FZW vertritt Deutschland bei europaweitem Festival

Die Corona-Pandemie lässt Konzerte mit Live-Publikum aktuell nicht zu. Das FZW macht jetzt jedoch bei einer europäischen Aktion mit, bei der sich zwei Newcomer live präsentieren können.
Das FZW nimmt sein Programm trotz der dritten Corona-Welle wieder auf. © Felix Guth (Archiv)

Live-Musik und Konzerte sind wegen der Corona-Pandemie nach wie vor nicht möglich. Am 7. Mai stellen sich dennoch zwei Künstler auf die Bühne des FZW in Dortmund, denn dann wird die siebte Ausgabe des “Liveurope Day” gefeiert.

Das EU-Programm “Liveurope” hat das Ziel, europäische Clubs und Spielstätten dabei zu unterstützen, unbekannte europäische Talente zu fördern und auf die Bühne zu bringen. Das FZW ist für Deutschland am Start – viele weitere Spielstätten kommen aus ganz Europa, zum Beispiel aus Mailand, Madrid, Zagreb, Budapest oder Thessaloniki.

Facettenreichtum aus der Schweiz

In Dortmund wird der 26-jährige Schweizer Lukas Fuchs alias “Prince Jelleh” seine Musik auf der FZW-Bühne präsentieren. Der experimentierfreudige Singer-Songwriter bringt eine breite Palette mit, die von Rock und Folk bis zu Hip-Hop-Elementen reicht.

Ebenfalls aus der Schweiz kommt die Band “Daens”. Noch als Duo hatte man 2019 einen bekannten Newcomer-Wettbewerb in der Schweiz gewonnen, ehe Anfang 2020 zwei weitere Mitglieder zur Band dazugestoßen sind. Auch hier reichen die musikalischen Einflüsse von Pop über Folk bis hin zu Funk und Elektro.

Das Konzert wird live auf dem YouTube-Kanal des FZW übertragen – um 19.30 Uhr geht es los.

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.