Kochen mit Resten: Die besten Rezepte vom Ex-Sternekoch (mit Videos)

dzWohin mit den Hamsterkäufen?

Der Schrank ist voll mit Konserven und Co, aber das ewig gleiche Essen hat man über? Kein Problem! Der Dortmunder Koch Mario Kalweit zeigt, wie man aus Resten fünf leckere Gerichte zaubert.

Dortmund

, 10.04.2020, 04:30 Uhr / Lesedauer: 2 min

Für Mario Kalweit (52) ist die Corona-Krise nicht die erste Hürde, die er nehmen muss. Der ehemalige Sternekoch und Inhaber des Restaurants La Cuisine in der Dortmunder Gartenstadt macht jetzt aber einfach das Beste aus der Zwangspause. Für sich selbst - und für Sie!

Die Vorratsschränke vieler Menschen dürften gerade ziemlich gut gefüllt sein. Wenn selbst im Großhandel die Regale mit Lebensmitteln leer sind, ist das schon ein Zeichen. „Sowas habe ich noch nie gesehen“, sagt Mario Kalweit. Dabei hat er schon so einige Aufs und Abs erlebt.

Er hatte 13 Jahre lang eine Kochsendung im WDR, musste sein Restaurant vor fünf Jahren aus gesundheitlichen Gründen für mehrere Wochen schließen, war vier Jahre in Folge als Sternekoch ausgezeichnet worden.

Mit Absicht kein Tresenverkauf

Sein Restaurant nahe der B1 in Dortmund führt er seit 2004. Nur hat es wie die anderen Restaurants in Deutschland gerade auch geschlossen. Die Einnahmen liegen damit bei Null, denn auch Kochkurse fallen aus. Er könnte zwar Essen liefern oder zum Abholen anbieten, doch Kalweit nutzt die Zeit anders. Er rückt Möbel ab, putzt, streicht die Wände. „Wenn wir wieder starten dürfen, ist alles top“, sagt er.

Mehr als die klassischen Vorräte braucht es nicht, um leckere Gerichte zu kochen.

Mehr als die klassischen Vorräte braucht es nicht, um leckere Gerichte zu kochen. © Michael Nickel

Er ist optimistisch, die harten Wochen ohne Geschäft zu überstehen. „Man kriegt das schon hin. Das Geld zusammen zu halten, ist das Wichtigste“, sagt er.

Nicht nur Mario Kalweits Mutter profitiert davon, dass ihr Sohn gerade flexibler ist als sonst. Er kann sie jetzt nämlich mit eingeweckten Gerichten versorgen. „Sie sagt, sie lebt gerade wie eine Königin“, erzählt Kalweit mit einem Lachen.

Aber auch Sie sollen nicht zu kurz kommen, liebe Leserinnen und Leser!

Fünf einfache Rezepte, um mit Resten zu kochen

Denn Mario Kalweit hat uns einen Besuch abgestattet, die Kochjacke angezogen und uns fünf besondere Rezepte verraten. Besonders sind die Gerichte, weil sie aus klassischen Vorräten wie Dosenthunfisch, Bockwurst im Glas, Erbsen mit Möhren, Reis und Nudeln bestehen.

Zutaten, die wohl gerade ziemlich viele Menschen daheim haben und die wunderbar benutzt werden können, wenn sie irgendwie übrig sind.

Ei, Mehl, Milch, Oliven, Zwiebeln, Paprika und Thunfisch - fertig ist ein mediterraner Pfannkuchen.

Ei, Mehl, Milch, Oliven, Zwiebeln, Paprika und Thunfisch - fertig ist ein mediterraner Pfannkuchen. © Michael Nickel

Mario Kalweit befürchtet, dass ein Großteil der gehamsterten Lebensmittel weggeschmissen wird. „Besser wäre es aber, sie zu spenden“, sagt er. Sofern man sie natürlich nicht selbst benutzt und was Leckeres draus macht.

Die fünf Gerichte aus Resten sind in wenigen Minuten fertig und simpel zu kochen. Für jede Speise hat uns Mario Kalweit die nötigen Zutaten und Rezepte verraten. Online können Sie in fünf kurzen Videos dabei zusehen, wie er die Gerichte kocht. Viel Spaß beim Zusehen und Ausprobieren - und guten Appetit!

Jetzt lesen

Jetzt lesen

Jetzt lesen

Jetzt lesen

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt