Kirchlinder kaufen bald in einem technisch hochmodernen Supermarkt ein

dzNeuer Lidl

Der Lidl-Neubau in Kirchlinde macht Fortschritte. Gleichzeitig gibt es neue Infos zur kommenden Technik der Filiale. Die Kirchlinder können sich freuen können.

Kirchlinde

, 28.04.2019, 16:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

In dieser Woche nahm der neue Supermarkt erstmals konkrete Formen an - das Fundament wurde gegossen. Ein guter Anlass, bei Lidl nachzufragen, ob es Neues gibt. Und tatsächlich, was auf die Kirchlinder zukommt, wird konkreter.

„Lidl entwickelt sein gesamtes Filialportfolio kontinuierlich qualitativ und quantitativ weiter“, Lidl-Sprecherin Sonja Kling auf Anfrage. Das heißt auf PR-Deutsch, dass der Kirchlinder Lidl mit der Adresse Kirchlinder Straße 1, am Tag seiner Eröffnung einer der modernste Lidl deutschlandweit sein wird. Dieser Tag wird voraussichtlich im September kommen.

Die moderne Architektur kennen die Kirchlinder von den Bauschildern. Neu ist, dass der Markt mit besonders umweltfreundlicher Technik und ökologischer Bauweise auftrumpft.

Fossile Brennstoffe werden nicht mehr benötigt

Dazu gehört unter anderem ein „integrales Anlagensystem zur Steuerung der Kühlmöbel, Klimatisierung und Heizung“, wodurch das Gebäude keine fossilen Brennstoffe mehr benötigt.

In der Filiale kämen außerdem energiesparende LED-Beleuchtung zum Einsatz, mit der bis zu 42.000 Kilowattstunden Strom und rund 17 Tonnen Kohlendioxid-Ausstoß im Vergleich zu herkömmlicher Beleuchtung eingespart werde.

An der neuen Filiale entstehen außerdem 150 Parkplätze. Zwei davon werden mit E-Ladesäulen ausgestattet, die den Kunden während der Öffnungszeiten kostenlos zur Verfügung stehen.

Begrüntes Dach

Die neue Filiale wird neben dem bekannten Erscheinungsbild über ein Gründach, Alucubond-Verkleidung (Verbundplatten aus zwei Aluminium-Deckblechen) und einer großen Glasfront verfügen, wodurch viel Tageslicht in die Filiale fällt.

Die rund 1400 Quadratmeter große Verkaufsfläche soll mit breiten Gängen für ein angenehmes Einkaufserlebnis sorgen. Für den Supermarkt ergibt sich so die Möglichkeit einer ansprechenden Warenpräsentation.

Auf die Kunden wartet in der neuen Filiale ein Sortiment mit rund 3800 Einzelartikeln. Dazu zählen beispielsweise Frischfisch und -fleisch, Obst und Gemüse mit regionalem Angebot und Exoten, Bio- und Fairtrade-Produkte. Brot- und Backwaren werden teilweise frisch im Markt gebacken.

Denkmalgeschützte Maschinenhalle

Der Lidl-Bau ist der erste Baustein zur Neugestaltung des ehemaligen Geländes der Zeche Zollern. Der TÜV-Nord hatte seine Bildungseinrichtungen auf dem Grundstück verkleinert und damit den Platz frei gemacht.

Die alte, denkmalgeschützte Maschinenhalle will der TÜV Nord vermarkten, zum Stand dieses Planes wollte die Unternehmenskommunikation aber keine Stellung nehmen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt