Das sind die schönsten Fotos vom Kirchentag in Dortmund

dzEvangelischer Kirchentag

Fünf Tage Ausnahmezustand: Der Evangelische Kirchentag hatte Dortmund fest im Griff. Es wurde gebetet und diskutiert, gesungen, getanzt und gelacht. Wir haben die schönsten Fotos.

Dortmund

, 23.06.2019 / Lesedauer: 2 min

Mehr als 2000 Veranstaltungen in fünf Tagen, Zehntausende Besucher – der Evangelische Kirchentag in Dortmund war eine Mammutveranstaltung. Wir haben das Ereignis stets mit der Kamera begleitet. Hier sind die schönsten Bilder.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Kirchentag: So schön war der Schlussgottesdienst im Stadion

Am Sonntag fand der Abschlussgottesdienst des 37. Deutschen Evangelischen Kirchentages im Signal Iduna Park statt. Nach gut 2000 Veranstaltungen mit zahlreichen Politikern und Prominenten ging das Treffen evangelischer Christen zu Ende.
23.06.2019
/
Abschlussgottesdienst des 37. Deutschen Evangelischen Kirchentages im Signal Iduna Park. Hier mit Annette Kurschus, Präses der evangelischen Kirche in Westfalen,© Stephan Schuetze
Abschlussgottesdienst des 37. Deutschen Evangelischen Kirchentages im Signal Iduna Park.© Stephan Schuetze
Abschlussgottesdienst des 37. Deutschen Evangelischen Kirchentages im Signal Iduna Park.© Stephan Schuetze
Abschlussgottesdienst des 37. Deutschen Evangelischen Kirchentages im Signal Iduna Park.© Stephan Schuetze
Abschlussgottesdienst des 37. Deutschen Evangelischen Kirchentages im Signal Iduna Park.. Hier mit Heike Proske, Superintendentin aus Dortmund.© Stephan Schuetze
Abschlussgottesdienst des 37. Deutschen Evangelischen Kirchentages im Signal Iduna Park.© Stephan Schuetze
Abschlussgottesdienst des 37. Deutschen Evangelischen Kirchentages im Signal Iduna Park.© Stephan Schuetze
Abschlussgottesdienst des 37. Deutschen Evangelischen Kirchentages im Signal Iduna Park.© Stephan Schuetze
Abschlussgottesdienst des 37. Deutschen Evangelischen Kirchentages im Signal Iduna Park.© Stephan Schuetze
Abschlussgottesdienst des 37. Deutschen Evangelischen Kirchentages im Signal Iduna Park.© Stephan Schuetze
Abschlussgottesdienst des 37. Deutschen Evangelischen Kirchentages im Signal Iduna Park.© Stephan Schuetze
Abschlussgottesdienst des 37. Deutschen Evangelischen Kirchentages im Signal Iduna Park.© Stephan Schuetze
Abschlussgottesdienst des 37. Deutschen Evangelischen Kirchentages im Signal Iduna Park.© Stephan Schuetze
Abschlussgottesdienst des 37. Deutschen Evangelischen Kirchentages im Signal Iduna Park.© Stephan Schuetze
Abschlussgottesdienst des 37. Deutschen Evangelischen Kirchentages im Signal Iduna Park.© Stephan Schuetze
Abschlussgottesdienst des 37. Deutschen Evangelischen Kirchentages im Signal Iduna Park.© Stephan Schuetze
Abschlussgottesdienst des 37. Deutschen Evangelischen Kirchentages im Signal Iduna Park.© Stephan Schuetze
Abschlussgottesdienst des 37. Deutschen Evangelischen Kirchentages im Signal Iduna Park.© Stephan Schuetze
Abschlussgottesdienst des 37. Deutschen Evangelischen Kirchentages im Signal Iduna Park.© Stephan Schuetze
Abschlussgottesdienst des 37. Deutschen Evangelischen Kirchentages im Signal Iduna Park.© Stephan Schuetze
Abschlussgottesdienst des 37. Deutschen Evangelischen Kirchentages im Signal Iduna Park.© Stephan Schuetze
Abschlussgottesdienst des 37. Deutschen Evangelischen Kirchentages im Signal Iduna Park.© Stephan Schuetze
Abschlussgottesdienst des 37. Deutschen Evangelischen Kirchentages im Signal Iduna Park.© Stephan Schuetze
Abschlussgottesdienst des 37. Deutschen Evangelischen Kirchentages im Signal Iduna Park.© Stephan Schuetze
Abschlussgottesdienst des 37. Deutschen Evangelischen Kirchentages im Signal Iduna Park.© Stephan Schuetze
Abschlussgottesdienst des 37. Deutschen Evangelischen Kirchentages im Signal Iduna Park.© Stephan Schuetze
Abschlussgottesdienst des 37. Deutschen Evangelischen Kirchentages im Signal Iduna Park.© Stephan Schuetze
Abschlussgottesdienst des 37. Deutschen Evangelischen Kirchentages im Signal Iduna Park.© Stephan Schuetze
Abschlussgottesdienst des 37. Deutschen Evangelischen Kirchentages im Signal Iduna Park.© Stephan Schuetze
Abschlussgottesdienst des 37. Deutschen Evangelischen Kirchentages im Signal Iduna Park.© Stephan Schuetze
Abschlussgottesdienst des 37. Deutschen Evangelischen Kirchentages im Signal Iduna Park.© Stephan Schuetze
Abschlussgottesdienst des 37. Deutschen Evangelischen Kirchentages im Signal Iduna Park.© Stephan Schuetze
Abschlussgottesdienst des 37. Deutschen Evangelischen Kirchentages im Signal Iduna Park.© Stephan Schuetze
Abschlussgottesdienst des 37. Deutschen Evangelischen Kirchentages im Signal Iduna Park.© Stephan Schuetze
Abschlussgottesdienst des 37. Deutschen Evangelischen Kirchentages im Signal Iduna Park.© Stephan Schuetze
Abschlussgottesdienst des 37. Deutschen Evangelischen Kirchentages im Signal Iduna Park.© Stephan Schuetze
Abschlussgottesdienst des 37. Deutschen Evangelischen Kirchentages im Signal Iduna Park.© Stephan Schuetze
Abschlussgottesdienst des 37. Deutschen Evangelischen Kirchentages im Signal Iduna Park.© Stephan Schuetze
Abschlussgottesdienst des 37. Deutschen Evangelischen Kirchentages im Signal Iduna Park.© Stephan Schuetze
Abschlussgottesdienst des 37. Deutschen Evangelischen Kirchentages im Signal Iduna Park.© Stephan Schuetze
Abschlussgottesdienst des 37. Deutschen Evangelischen Kirchentages im Signal Iduna Park.© Stephan Schuetze
Abschlussgottesdienst des 37. Deutschen Evangelischen Kirchentages im Signal Iduna Park.© Stephan Schuetze
Abschlussgottesdienst des 37. Deutschen Evangelischen Kirchentages im Signal Iduna Park.© Stephan Schuetze
Abschlussgottesdienst des 37. Deutschen Evangelischen Kirchentages im Signal Iduna Park.© Stephan Schuetze
Abschlussgottesdienst des 37. Deutschen Evangelischen Kirchentages im Signal Iduna Park.© Stephan Schuetze
Abschlussgottesdienst des 37. Deutschen Evangelischen Kirchentages im Signal Iduna Park.© Stephan Schuetze
Abschlussgottesdienst des 37. Deutschen Evangelischen Kirchentages im Signal Iduna Park.© Stephan Schuetze
Abschlussgottesdienst des 37. Deutschen Evangelischen Kirchentages im Signal Iduna Park.© Stephan Schuetze
Abschlussgottesdienst des 37. Deutschen Evangelischen Kirchentages im Signal Iduna Park.© Stephan Schuetze
Abschlussgottesdienst des 37. Deutschen Evangelischen Kirchentages im Signal Iduna Park. Hier mit Annette Kurschus, Präses der evangelischen Kirche in Westfalen,© Stephan Schuetze
Abschlussgottesdienst des 37. Deutschen Evangelischen Kirchentages im Signal Iduna Park. Hier mit Annette Kurschus, Präses der evangelischen Kirche in Westfalen,© Stephan Schuetze
Abschlussgottesdienst des 37. Deutschen Evangelischen Kirchentages im Signal Iduna Park.© Stephan Schuetze
Abschlussgottesdienst des 37. Deutschen Evangelischen Kirchentages im Signal Iduna Park.© Stephan Schuetze
Abschlussgottesdienst des 37. Deutschen Evangelischen Kirchentages im Signal Iduna Park.© Stephan Schuetze
Abschlussgottesdienst des 37. Deutschen Evangelischen Kirchentages im Signal Iduna Park.© Stephan Schuetze
Abschlussgottesdienst des 37. Deutschen Evangelischen Kirchentages im Signal Iduna Park.© Stephan Schuetze
Abschlussgottesdienst des 37. Deutschen Evangelischen Kirchentages im Signal Iduna Park.© Stephan Schuetze
Abschlussgottesdienst des 37. Deutschen Evangelischen Kirchentages im Signal Iduna Park.© Stephan Schuetze
Abschlussgottesdienst des 37. Deutschen Evangelischen Kirchentages im Signal Iduna Park.© Stephan Schuetze
Abschlussgottesdienst des 37. Deutschen Evangelischen Kirchentages im Signal Iduna Park.© Stephan Schuetze
Abschlussgottesdienst des 37. Deutschen Evangelischen Kirchentages im Signal Iduna Park.© Stephan Schuetze
Abschlussgottesdienst des 37. Deutschen Evangelischen Kirchentages im Signal Iduna Park.© Stephan Schuetze
Abschlussgottesdienst des 37. Deutschen Evangelischen Kirchentages im Signal Iduna Park.© Stephan Schuetze
Abschlussgottesdienst des 37. Deutschen Evangelischen Kirchentages im Signal Iduna Park.© Stephan Schuetze
Abschlussgottesdienst des 37. Deutschen Evangelischen Kirchentages im Signal Iduna Park.© Stephan Schuetze
Abschlussgottesdienst des 37. Deutschen Evangelischen Kirchentages im Signal Iduna Park.© Stephan Schuetze
Abschlussgottesdienst des 37. Deutschen Evangelischen Kirchentages im Signal Iduna Park.© Stephan Schuetze
Abschlussgottesdienst des 37. Deutschen Evangelischen Kirchentages im Signal Iduna Park.© Stephan Schuetze
Abschlussgottesdienst des 37. Deutschen Evangelischen Kirchentages im Signal Iduna Park.© Stephan Schuetze
Abschlussgottesdienst des 37. Deutschen Evangelischen Kirchentages im Signal Iduna Park.© Stephan Schuetze
Abschlussgottesdienst des 37. Deutschen Evangelischen Kirchentages im Signal Iduna Park.© Stephan Schuetze

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Kirchentag: So schön war der Schlussgottesdienst im Westfalenpark

Am Sonntag fand im Westfalenpark einer von zwei großen Schlussgottesdiensten des 37. Deutschen Evangelischen Kirchentages statt. Nach gut 2000 Veranstaltungen mit zahlreichen Politikern und Prominenten ging das Treffen evangelischer Christen zu Ende.
23.06.2019
/
Schlussgottesdienst des 37. Deutschen Evangelischen Kirchentages im Westfalenpark.© Oliver Schaper
Schlussgottesdienst des 37. Deutschen Evangelischen Kirchentages im Westfalenpark.© Oliver Schaper
Schlussgottesdienst des 37. Deutschen Evangelischen Kirchentages im Westfalenpark.© Oliver Schaper
Schlussgottesdienst des 37. Deutschen Evangelischen Kirchentages im Westfalenpark.© Oliver Schaper
Schlussgottesdienst des 37. Deutschen Evangelischen Kirchentages im Westfalenpark.© Oliver Schaper
Schlussgottesdienst des 37. Deutschen Evangelischen Kirchentages im Westfalenpark.© Oliver Schaper
Schlussgottesdienst des 37. Deutschen Evangelischen Kirchentages im Westfalenpark.© Oliver Schaper
Schlussgottesdienst des 37. Deutschen Evangelischen Kirchentages im Westfalenpark.© Oliver Schaper
Schlussgottesdienst des 37. Deutschen Evangelischen Kirchentages im Westfalenpark.© Oliver Schaper
Schlussgottesdienst des 37. Deutschen Evangelischen Kirchentages im Westfalenpark.© Oliver Schaper
Schlussgottesdienst des 37. Deutschen Evangelischen Kirchentages im Westfalenpark.© Oliver Schaper
Schlussgottesdienst des 37. Deutschen Evangelischen Kirchentages im Westfalenpark.© Oliver Schaper
Schlussgottesdienst des 37. Deutschen Evangelischen Kirchentages im Westfalenpark.© Oliver Schaper
Schlussgottesdienst des 37. Deutschen Evangelischen Kirchentages im Westfalenpark.© Oliver Schaper
Schlussgottesdienst des 37. Deutschen Evangelischen Kirchentages im Westfalenpark.© Oliver Schaper
Schlussgottesdienst des 37. Deutschen Evangelischen Kirchentages im Westfalenpark.© Oliver Schaper
Schlussgottesdienst des 37. Deutschen Evangelischen Kirchentages im Westfalenpark.© Oliver Schaper
Schlussgottesdienst des 37. Deutschen Evangelischen Kirchentages im Westfalenpark.© Oliver Schaper
Schlussgottesdienst des 37. Deutschen Evangelischen Kirchentages im Westfalenpark.© Oliver Schaper
Schlussgottesdienst des 37. Deutschen Evangelischen Kirchentages im Westfalenpark.© Oliver Schaper
Schlussgottesdienst des 37. Deutschen Evangelischen Kirchentages im Westfalenpark.© Oliver Schaper
Schlussgottesdienst des 37. Deutschen Evangelischen Kirchentages im Westfalenpark.© Oliver Schaper
Schlussgottesdienst des 37. Deutschen Evangelischen Kirchentages im Westfalenpark.© Oliver Schaper
Schlussgottesdienst des 37. Deutschen Evangelischen Kirchentages im Westfalenpark.© Oliver Schaper
Schlussgottesdienst des 37. Deutschen Evangelischen Kirchentages im Westfalenpark.© Oliver Schaper
Schlussgottesdienst des 37. Deutschen Evangelischen Kirchentages im Westfalenpark.© Oliver Schaper
Schlussgottesdienst des 37. Deutschen Evangelischen Kirchentages im Westfalenpark.© Oliver Schaper
Schlussgottesdienst des 37. Deutschen Evangelischen Kirchentages im Westfalenpark.© Oliver Schaper
Schlussgottesdienst des 37. Deutschen Evangelischen Kirchentages im Westfalenpark.© Oliver Schaper
Schlussgottesdienst des 37. Deutschen Evangelischen Kirchentages im Westfalenpark.© Oliver Schaper
Schlussgottesdienst des 37. Deutschen Evangelischen Kirchentages im Westfalenpark.© Oliver Schaper
Schlussgottesdienst des 37. Deutschen Evangelischen Kirchentages im Westfalenpark.© Oliver Schaper
Schlussgottesdienst des 37. Deutschen Evangelischen Kirchentages im Westfalenpark.© Oliver Schaper
Schlussgottesdienst des 37. Deutschen Evangelischen Kirchentages im Westfalenpark.© Oliver Schaper

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Der Kirchentags-Samstag in Bildern

Überall ertönt Musik: Der Evangelische Kirchentag hatte Dortmund auch am Samstag fest im Griff. Hier sind die schönsten Fotos des Tages.
22.06.2019
/
Der Posaunenchor Unteröwisheim spielt am Westenhellweg.© Christin Mols
Der Posaunenchor Unteröwisheim spielt am Westenhellweg vor Galeria Kaufhof.© Christin Mols
Gut besucht war wieder der Markt der Möglichkeiten an den Westfalenhallen.© Stephan Schuetze
Gut besucht war wieder der Markt der Möglichkeiten an den Westfalenhallen.© Stephan Schuetze
Gut besucht war wieder der Markt der Möglichkeiten an den Westfalenhallen.© Stephan Schuetze
Gut besucht war wieder der Markt der Möglichkeiten an den Westfalenhallen.© Stephan Schuetze
Gut besucht war wieder der Markt der Möglichkeiten an den Westfalenhallen.© Stephan Schuetze
Gut besucht war wieder der Markt der Möglichkeiten an den Westfalenhallen.© Stephan Schuetze
Gut besucht war wieder der Markt der Möglichkeiten an den Westfalenhallen.© Stephan Schuetze
Gut besucht war wieder der Markt der Möglichkeiten an den Westfalenhallen.© Stephan Schuetze
Gut besucht war wieder der Markt der Möglichkeiten an den Westfalenhallen.© Stephan Schuetze
Gut besucht war wieder der Markt der Möglichkeiten an den Westfalenhallen.© Stephan Schuetze
Gut besucht war wieder der Markt der Möglichkeiten an den Westfalenhallen.© Stephan Schuetze
Gut besucht war wieder der Markt der Möglichkeiten an den Westfalenhallen.© Stephan Schuetze
Gut besucht war wieder der Markt der Möglichkeiten an den Westfalenhallen.© Stephan Schuetze
Gut besucht war wieder der Markt der Möglichkeiten an den Westfalenhallen.© Stephan Schuetze
Offenes Singen mit Studierenden der Pop Akademie der Hochschule für Kirchenmusik Herford-Witten in der St. Nicolaikirche. © Stephan Schuetze
Offenes Singen mit Studierenden der Pop Akademie der Hochschule für Kirchenmusik Herford-Witten in der St. Nicolaikirche. © Stephan Schuetze
Offenes Singen mit Studierenden der Pop Akademie der Hochschule für Kirchenmusik Herford-Witten in der St. Nicolaikirche. © Stephan Schuetze
Offenes Singen mit Studierenden der Pop Akademie der Hochschule für Kirchenmusik Herford-Witten in der St. Nicolaikirche. © Stephan Schuetze
Offenes Singen mit Studierenden der Pop Akademie der Hochschule für Kirchenmusik Herford-Witten in der St. Nicolaikirche. © Stephan Schuetze
Offenes Singen mit Studierenden der Pop Akademie der Hochschule für Kirchenmusik Herford-Witten in der St. Nicolaikirche. © Stephan Schuetze
Offenes Singen mit Studierenden der Pop Akademie der Hochschule für Kirchenmusik Herford-Witten in der St. Nicolaikirche. © Stephan Schuetze
Feierabendmahl in der evangelischen Kirche in Brackel.© Oliver Schaper
Feierabendmahl in der evangelischen Kirche in Brackel.© Oliver Schaper
Feierabendmahl in der evangelischen Kirche in Brackel.© Oliver Schaper
Feierabendmahl in der evangelischen Kirche in Brackel.© Oliver Schaper
Feierabendmahl in der evangelischen Kirche in Brackel.© Oliver Schaper
Feierabendmahl in der evangelischen Kirche in Brackel.© Oliver Schaper
Feierabendmahl in der evangelischen Segenskirchengemeinde in Eving.© Oliver Schaper
Feierabendmahl in der evangelischen Segenskirchengemeinde in Eving.© Oliver Schaper
Feierabendmahl in der evangelischen St.-Dionysius-Kirche in Kirchderne.© Oliver Schaper
Feierabendmahl in der evangelischen St.-Dionysius-Kirche in Kirchderne.© Oliver Schaper
Feierabendmahl in der evangelischen St.-Dionysius-Kirche in Kirchderne.© Oliver Schaper
Feierabendmahl in der evangelischen St.-Dionysius-Kirche in Kirchderne.© Oliver Schaper
Aktionstag im Fußballmuseum.© Stephan Schuetze
Aktionstag im Fußballmuseum.© Stephan Schuetze
Aktionstag im Fußballmuseum.© Stephan Schuetze
Auch der Dortmunder U-Turm ist in Kirchentags-Laune.© Stephan Schuetze
Abendrevue "Andere Zeiten" in St. Bonifatius.© Stephan Schuetze
Abendrevue "Andere Zeiten" in St. Bonifatius.© Stephan Schuetze
Abendrevue "Andere Zeiten" in St. Bonifatius.© Stephan Schuetze
Stimmungsvolle Stadion- und Kirchentagslieder zum Mitsingen im Fußballmuseum.© Stephan Schuetze
Stimmungsvolle Stadion- und Kirchentagslieder zum Mitsingen im Fußballmuseum.© Stephan Schuetze
Stimmungsvolle Stadion- und Kirchentagslieder zum Mitsingen im Fußballmuseum.© Stephan Schuetze
Der Chor "El Coro Gospel de Cuba" beim Großkonzert unter dem Motto "Ich bin fremd gewesen, und ihr habt mich aufgenommen".© Oliver Schaper
Adel Tawil und der Friedensnobelpreisträger Dr. Denis Mukwege auf der Bühne auf dem Hansaplatz.© Oliver Schaper
Adel Tawil sorgte am Samstagabend auf der Bühne auf dem Hansaplatz für beste Stimmung.© Oliver Schaper
Adel Tawil sorgte am Samstagabend auf der Bühne auf dem Hansaplatz für beste Stimmung.© Oliver Schaper
Adel Tawil sorgte am Samstagabend auf der Bühne auf dem Hansaplatz für beste Stimmung.© Oliver Schaper

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

So schön war das ökumenische Agapemahl auf Zeche Zollern

Mehr als 1000 Menschen haben am Freitagabend im Industriemuseum Zeche Zollern ein Feierabendmahl mit Bergbautraditionen gefeiert.
22.06.2019
/
Mehr als 1000 Menschen haben am Freitagabend im Industriemuseum Zeche Zollern ein Feierabenmahl mit Bergbautraditionen gefeiert.© Stephan Schuetze
Mehr als 1000 Menschen haben am Freitagabend im Industriemuseum Zeche Zollern ein Feierabenmahl mit Bergbautraditionen gefeiert.© Stephan Schuetze
Mehr als 1000 Menschen haben am Freitagabend im Industriemuseum Zeche Zollern ein Feierabenmahl mit Bergbautraditionen gefeiert.© Stephan Schuetze
Mehr als 1000 Menschen haben am Freitagabend im Industriemuseum Zeche Zollern ein Feierabenmahl mit Bergbautraditionen gefeiert.© Stephan Schuetze
Mehr als 1000 Menschen haben am Freitagabend im Industriemuseum Zeche Zollern ein Feierabenmahl mit Bergbautraditionen gefeiert.© Stephan Schuetze
Mehr als 1000 Menschen haben am Freitagabend im Industriemuseum Zeche Zollern ein Feierabenmahl mit Bergbautraditionen gefeiert.© Stephan Schuetze
Mehr als 1000 Menschen haben am Freitagabend im Industriemuseum Zeche Zollern ein Feierabenmahl mit Bergbautraditionen gefeiert.© Stephan Schuetze
Mehr als 1000 Menschen haben am Freitagabend im Industriemuseum Zeche Zollern ein Feierabenmahl mit Bergbautraditionen gefeiert.© Stephan Schuetze
Mehr als 1000 Menschen haben am Freitagabend im Industriemuseum Zeche Zollern ein Feierabenmahl mit Bergbautraditionen gefeiert.© Stephan Schuetze
Mehr als 1000 Menschen haben am Freitagabend im Industriemuseum Zeche Zollern ein Feierabenmahl mit Bergbautraditionen gefeiert.© Stephan Schuetze
Mehr als 1000 Menschen haben am Freitagabend im Industriemuseum Zeche Zollern ein Feierabenmahl mit Bergbautraditionen gefeiert.© Stephan Schuetze
Mehr als 1000 Menschen haben am Freitagabend im Industriemuseum Zeche Zollern ein Feierabenmahl mit Bergbautraditionen gefeiert.© Stephan Schuetze
Mehr als 1000 Menschen haben am Freitagabend im Industriemuseum Zeche Zollern ein Feierabenmahl mit Bergbautraditionen gefeiert.© Stephan Schuetze
Mehr als 1000 Menschen haben am Freitagabend im Industriemuseum Zeche Zollern ein Feierabenmahl mit Bergbautraditionen gefeiert.© Stephan Schuetze
Mehr als 1000 Menschen haben am Freitagabend im Industriemuseum Zeche Zollern ein Feierabenmahl mit Bergbautraditionen gefeiert.© Stephan Schuetze
Mehr als 1000 Menschen haben am Freitagabend im Industriemuseum Zeche Zollern ein Feierabenmahl mit Bergbautraditionen gefeiert.© Stephan Schuetze
Mehr als 1000 Menschen haben am Freitagabend im Industriemuseum Zeche Zollern ein Feierabenmahl mit Bergbautraditionen gefeiert.© Stephan Schuetze
Mehr als 1000 Menschen haben am Freitagabend im Industriemuseum Zeche Zollern ein Feierabenmahl mit Bergbautraditionen gefeiert.© Stephan Schuetze
Mehr als 1000 Menschen haben am Freitagabend im Industriemuseum Zeche Zollern ein Feierabenmahl mit Bergbautraditionen gefeiert.© Stephan Schuetze
Mehr als 1000 Menschen haben am Freitagabend im Industriemuseum Zeche Zollern ein Feierabenmahl mit Bergbautraditionen gefeiert.© Stephan Schuetze
Mehr als 1000 Menschen haben am Freitagabend im Industriemuseum Zeche Zollern ein Feierabenmahl mit Bergbautraditionen gefeiert.© Stephan Schuetze
Mehr als 1000 Menschen haben am Freitagabend im Industriemuseum Zeche Zollern ein Feierabenmahl mit Bergbautraditionen gefeiert.© Stephan Schuetze
Mehr als 1000 Menschen haben am Freitagabend im Industriemuseum Zeche Zollern ein Feierabenmahl mit Bergbautraditionen gefeiert.© Stephan Schuetze

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Die schönsten Bilder vom Kirchentags-Freitag

Der Evangelische Kirchentag hat auch am Freitag das Leben in Dortmund geprägt. Seine ganze Vielfalt dokumentieren wir in den schönsten Fotos des Tages.
21.06.2019
/
Überall wird musiziert. So auch am Phoenix-See in Hörde, wo sich ein Posaunenchor und musikalische Gäste aus Heeren zusammengetan haben.© Stephan Schuetze
Überall wird musiziert. So auch am Phoenix-See in Hörde, wo sich ein Posaunenchor und musikalische Gäste aus Heeren zusammengetan haben.© Stephan Schuetze
Überall wird musiziert. So auch am Phoenix-See in Hörde, wo sich ein Posaunenchor und musikalische Gäste aus Heeren zusammengetan haben.© Stephan Schuetze
Überall wird musiziert. So auch am Phoenix-See in Hörde, wo sich ein Posaunenchor und musikalische Gäste aus Heeren zusammengetan haben.© Stephan Schuetze
Entspannung finden Kirchentagsbesucher am Phoenix-See.© Stephan Schuetze
Entspannung finden Kirchentagsbesucher am Phoenix-See.© Stephan Schuetze
Auf der Bühne Kleppingstraße wurde zum Thema "Gott Vertrauen schenken" gesprochen.
© Stephan Schuetze
Auf der Bühne Kleppingstraße wurde zum Thema "Gott Vertrauen schenken" gesprochen.© Stephan Schuetze
Auf der Bühne Kleppingstraße wurde zum Thema "Gott Vertrauen schenken" gesprochen.© Stephan Schuetze
Viel los auf dem Markt der Möglichkeiten rund um die Westfalenhallen.© Stephan Schuetze
Viel los auf dem Markt der Möglichkeiten rund um die Westfalenhallen.© Stephan Schuetze
Viel los auf dem Markt der Möglichkeiten rund um die Westfalenhallen.© Stephan Schuetze
Viel los auf dem Markt der Möglichkeiten rund um die Westfalenhallen.© Stephan Schuetze
Viel los auf dem Markt der Möglichkeiten rund um die Westfalenhallen. Ein Posaunenchor aus Bayern und andere musikalische Teilnehmer musizieren gemeinsam.© Stephan Schuetze
Viel los auf dem Markt der Möglichkeiten rund um die Westfalenhallen. Ein Posaunenchor aus Bayern und andere musikalische Teilnehmer musizieren gemeinsam.© Stephan Schuetze
Viel los auf dem Markt der Möglichkeiten rund um die Westfalenhallen. Ein Posaunenchor aus Bayern und andere musikalische Teilnehmer musizieren gemeinsam.© Stephan Schuetze
Viel los auf dem Markt der Möglichkeiten rund um die Westfalenhallen.© Stephan Schuetze
Viel los auf dem Markt der Möglichkeiten rund um die Westfalenhallen.© Stephan Schuetze
Viel los auf dem Markt der Möglichkeiten rund um die Westfalenhallen.© Stephan Schuetze
Viel los auf dem Markt der Möglichkeiten rund um die Westfalenhallen.© Stephan Schuetze
Viel los auf dem Markt der Möglichkeiten rund um die Westfalenhallen.© Stephan Schuetze
Viel los auf dem Markt der Möglichkeiten rund um die Westfalenhallen.© Stephan Schuetze
Viel los auf dem Markt der Möglichkeiten rund um die Westfalenhallen.© Stephan Schuetze
Viel los auf dem Markt der Möglichkeiten rund um die Westfalenhallen.© Stephan Schuetze
Viel los auf dem Markt der Möglichkeiten rund um die Westfalenhallen.© Stephan Schuetze
Viel los auf dem Markt der Möglichkeiten rund um die Westfalenhallen.© Stephan Schuetze
Viel los auf dem Markt der Möglichkeiten rund um die Westfalenhallen.© Stephan Schuetze
"Lutherspiele: Zum Wettkampf zurück ins 16. Jahrhundert" der Evangelischen Jugend Dortmund im Grammophon an der Ebertstraße.© Stephan Schuetze
"Lutherspiele: Zum Wettkampf zurück ins 16. Jahrhundert" der Evangelischen Jugend Dortmund im Grammophon an der Ebertstraße.© Stephan Schuetze
"Lutherspiele: Zum Wettkampf zurück ins 16. Jahrhundert" der Evangelischen Jugend Dortmund im Grammophon an der Ebertstraße.© Stephan Schuetze
"Lutherspiele: Zum Wettkampf zurück ins 16. Jahrhundert" der Evangelischen Jugend Dortmund im Grammophon an der Ebertstraße.© Stephan Schuetze
Pop- und Gospeloratorium "Jesaja – der lange Weg in die Freiheit" mit dem Jesaja-Projektchor und -band aus Witten in der Pauluskirche in der Schützenstraße.© Stephan Schuetze
Pop- und Gospeloratorium "Jesaja – der lange Weg in die Freiheit" in der Pauluskirche in der Schützenstraße.© Stephan Schuetze
Pop- und Gospeloratorium "Jesaja – der lange Weg in die Freiheit" in der Pauluskirche in der Schützenstraße.© Stephan Schuetze
21.06.2019 Dortmund City - Kirchentag in Dortmund Tag 2 Freitag - Pauluskirche Jesaja der lange Weg in die Freiheit Pop u Gospeloratorium Projektchor Studierende der Pop Akademie der Hochschule fuer Kirchenmusik Westfalen u zwei weiteren choeren Band u Solisten - Copyright Stephan Schuetze© Stephan Schuetze
Der Workshop "Vulven malen" hat sich bis auf den Vorplatz vom Schauspiel ausgebreitet: Alle, die keinen Platz mehr bekommen haben, haben sich einfach mit Straßenkreide ausgetobt.© Stephan Schuetze
Der Workshop "Vulven malen" hat sich bis auf den Vorplatz vom Schauspiel ausgebreitet: Alle, die keinen Platz mehr bekommen haben, haben sich einfach mit Straßenkreide ausgetobt.© Stephan Schuetze
Mehr als 1000 Menschen haben am Freitagabend im Industriemuseum Zeche Zollern ein Feierabendmahl mit Bergbautraditionen gefeiert.© Stephan Schuetze
Mehr als 1000 Menschen haben am Freitagabend im Industriemuseum Zeche Zollern ein Feierabendmahl mit Bergbautraditionen gefeiert.© Stephan Schuetze
Mehr als 1000 Menschen haben am Freitagabend im Industriemuseum Zeche Zollern ein Feierabendmahl mit Bergbautraditionen gefeiert.© Stephan Schuetze
Mehr als 1000 Menschen haben am Freitagabend im Industriemuseum Zeche Zollern ein Feierabendmahl mit Bergbautraditionen gefeiert.© Stephan Schuetze
Mehr als 1000 Menschen haben am Freitagabend im Industriemuseum Zeche Zollern ein Feierabendmahl mit Bergbautraditionen gefeiert.© Stephan Schuetze
Mehr als 1000 Menschen haben am Freitagabend im Industriemuseum Zeche Zollern ein Feierabendmahl mit Bergbautraditionen gefeiert.© Stephan Schuetze
Feierabendgottesdienst auf dem Platz von Leeds gegenüber der Reinoldikirche.© Stephan Schuetze
Feierabendgottesdienst auf dem Platz von Leeds gegenüber der Reinoldikirche.© Stephan Schuetze
Vertikaltuch-Tänzerin Katrin Albert mit einer atemberaubenden Darbietung vor dem Altarraum von St. Reinioldi. © Stephan Schuetze
Vertikaltuch-Tänzerin Katrin Albert mit einer atemberaubenden Darbietung vor dem Altarraum von St. Reinioldi. © Stephan Schuetze
Vertikaltuch-Tänzerin Katrin Albert mit einer atemberaubenden Darbietung vor dem Altarraum von St. Reinioldi. © Stephan Schuetze
Vertikaltuch-Tänzerin Katrin Albert mit einer atemberaubenden Darbietung vor dem Altarraum von St. Reinioldi. © Stephan Schuetze
Vertikaltuch-Tänzerin Katrin Albert mit einer atemberaubenden Darbietung vor dem Altarraum von St. Reinioldi. © Stephan Schuetze
Hiskia – ein Oratorium in der Sprache unserer Zeit – im Konzerthaus.© Stephan Schuetze
Hiskia – ein Oratorium in der Sprache unserer Zeit – im Konzerthaus.© Stephan Schuetze
Hiskia – ein Oratorium in der Sprache unserer Zeit – im Konzerthaus.© Stephan Schuetze
Gesänge aus Taizé, Lesungen, Stille und Fürbitten prägen das gemeinsame Abendgebet im Westfalenpark.© Stephan Schuetze
Gesänge aus Taizé, Lesungen, Stille und Fürbitten prägen das gemeinsame Abendgebet im Westfalenpark.© Stephan Schuetze
Gesänge aus Taizé, Lesungen, Stille und Fürbitten prägen das gemeinsame Abendgebet im Westfalenpark.© Stephan Schuetze
Gesänge aus Taizé, Lesungen, Stille und Fürbitten prägen das gemeinsame Abendgebet im Westfalenpark.© Stephan Schuetze
Gesänge aus Taizé, Lesungen, Stille und Fürbitten prägen das gemeinsame Abendgebet im Westfalenpark.© Stephan Schuetze
Gesänge aus Taizé, Lesungen, Stille und Fürbitten prägen das gemeinsame Abendgebet im Westfalenpark.© Stephan Schuetze
Gesänge aus Taizé, Lesungen, Stille und Fürbitten prägen das gemeinsame Abendgebet im Westfalenpark.© Stephan Schuetze
Gesänge aus Taizé, Lesungen, Stille und Fürbitten prägen das gemeinsame Abendgebet im Westfalenpark.© Stephan Schuetze
Gesänge aus Taizé, Lesungen, Stille und Fürbitten prägen das gemeinsame Abendgebet im Westfalenpark.© Stephan Schuetze
Gesänge aus Taizé, Lesungen, Stille und Fürbitten prägen das gemeinsame Abendgebet im Westfalenpark.© Stephan Schuetze

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Culcha Candela bringen den Hansaplatz zum Tanzen

Sie war eins der Konzert-Highlights des Kirchentags. Die Berliner Band Culcha Candela, die eine Mischung aus Pop, Hip Hop, Reggae und Dancehall-Musik macht. Sie zogen jede Menge Zuschauer an, sodass der Hansaplatz schon vor Beginn des Konzerts abgesperrt werden musste.
21.06.2019
/
Begeisterte Fans und gute Stimmung: 14.000 Menschen strömten am Donnerstagabend auf den Hansaplatz, um die Band Culcha Candela zu sehen. © Oliver Schaper
Begeisterte Fans und gute Stimmung: 14.000 Menschen strömten am Donnerstagabend auf den Hansaplatz, um die Band Culcha Candela zu sehen. © Oliver Schaper
Begeisterte Fans und gute Stimmung: 14.000 Menschen strömten am Donnerstagabend auf den Hansaplatz, um die Band Culcha Candela zu sehen. © Oliver Schaper
Begeisterte Fans und gute Stimmung: 14.000 Menschen strömten am Donnerstagabend auf den Hansaplatz, um die Band Culcha Candela zu sehen. © Oliver Schaper
Begeisterte Fans und gute Stimmung: 14.000 Menschen strömten am Donnerstagabend auf den Hansaplatz, um die Band Culcha Candela zu sehen. © Oliver Schaper
Begeisterte Fans und gute Stimmung: 14.000 Menschen strömten am Donnerstagabend auf den Hansaplatz, um die Band Culcha Candela zu sehen. © Oliver Schaper
Begeisterte Fans und gute Stimmung: 14.000 Menschen strömten am Donnerstagabend auf den Hansaplatz, um die Band Culcha Candela zu sehen. © Oliver Schaper
Begeisterte Fans und gute Stimmung: 14.000 Menschen strömten am Donnerstagabend auf den Hansaplatz, um die Band Culcha Candela zu sehen. © Oliver Schaper
Begeisterte Fans und gute Stimmung: 14.000 Menschen strömten am Donnerstagabend auf den Hansaplatz, um die Band Culcha Candela zu sehen. © Oliver Schaper
Begeisterte Fans und gute Stimmung: 14.000 Menschen strömten am Donnerstagabend auf den Hansaplatz, um die Band Culcha Candela zu sehen. © Oliver Schaper
Begeisterte Fans und gute Stimmung: 14.000 Menschen strömten am Donnerstagabend auf den Hansaplatz, um die Band Culcha Candela zu sehen. © Oliver Schaper
Begeisterte Fans und gute Stimmung: 14.000 Menschen strömten am Donnerstagabend auf den Hansaplatz, um die Band Culcha Candela zu sehen. © Oliver Schaper
Begeisterte Fans und gute Stimmung: 14.000 Menschen strömten am Donnerstagabend auf den Hansaplatz, um die Band Culcha Candela zu sehen. © Oliver Schaper
Begeisterte Fans und gute Stimmung: 14.000 Menschen strömten am Donnerstagabend auf den Hansaplatz, um die Band Culcha Candela zu sehen. © Oliver Schaper
Begeisterte Fans und gute Stimmung: 14.000 Menschen strömten am Donnerstagabend auf den Hansaplatz, um die Band Culcha Candela zu sehen. © Oliver Schaper
Begeisterte Fans und gute Stimmung: 14.000 Menschen strömten am Donnerstagabend auf den Hansaplatz, um die Band Culcha Candela zu sehen. © Oliver Schaper
Begeisterte Fans und gute Stimmung: 14.000 Menschen strömten am Donnerstagabend auf den Hansaplatz, um die Band Culcha Candela zu sehen. © Oliver Schaper
Begeisterte Fans und gute Stimmung: 14.000 Menschen strömten am Donnerstagabend auf den Hansaplatz, um die Band Culcha Candela zu sehen. © Oliver Schaper
Begeisterte Fans und gute Stimmung: 14.000 Menschen strömten am Donnerstagabend auf den Hansaplatz, um die Band Culcha Candela zu sehen. © Oliver Schaper
Begeisterte Fans und gute Stimmung: 14.000 Menschen strömten am Donnerstagabend auf den Hansaplatz, um die Band Culcha Candela zu sehen. © Oliver Schaper
Begeisterte Fans und gute Stimmung: 14.000 Menschen strömten am Donnerstagabend auf den Hansaplatz, um die Band Culcha Candela zu sehen. © Oliver Schaper
Begeisterte Fans und gute Stimmung: 14.000 Menschen strömten am Donnerstagabend auf den Hansaplatz, um die Band Culcha Candela zu sehen. © Oliver Schaper
Begeisterte Fans und gute Stimmung: 14.000 Menschen strömten am Donnerstagabend auf den Hansaplatz, um die Band Culcha Candela zu sehen. © Oliver Schaper
Begeisterte Fans und gute Stimmung: 14.000 Menschen strömten am Donnerstagabend auf den Hansaplatz, um die Band Culcha Candela zu sehen. © Oliver Schaper
Begeisterte Fans und gute Stimmung: 14.000 Menschen strömten am Donnerstagabend auf den Hansaplatz, um die Band Culcha Candela zu sehen. © Stephan Schuetze
Begeisterte Fans und gute Stimmung: 14.000 Menschen strömten am Donnerstagabend auf den Hansaplatz, um die Band Culcha Candela zu sehen. © Stephan Schuetze
Begeisterte Fans und gute Stimmung: 14.000 Menschen strömten am Donnerstagabend auf den Hansaplatz, um die Band Culcha Candela zu sehen. © Stephan Schuetze
Begeisterte Fans und gute Stimmung: 14.000 Menschen strömten am Donnerstagabend auf den Hansaplatz, um die Band Culcha Candela zu sehen. © Stephan Schuetze
Begeisterte Fans und gute Stimmung: 14.000 Menschen strömten am Donnerstagabend auf den Hansaplatz, um die Band Culcha Candela zu sehen. © Stephan Schuetze
Begeisterte Fans und gute Stimmung: 14.000 Menschen strömten am Donnerstagabend auf den Hansaplatz, um die Band Culcha Candela zu sehen. © Stephan Schuetze
Begeisterte Fans und gute Stimmung: 14.000 Menschen strömten am Donnerstagabend auf den Hansaplatz, um die Band Culcha Candela zu sehen. © Stephan Schuetze
Begeisterte Fans und gute Stimmung: 14.000 Menschen strömten am Donnerstagabend auf den Hansaplatz, um die Band Culcha Candela zu sehen. © Stephan Schuetze
Begeisterte Fans und gute Stimmung: 14.000 Menschen strömten am Donnerstagabend auf den Hansaplatz, um die Band Culcha Candela zu sehen. © Stephan Schuetze
Begeisterte Fans und gute Stimmung: 14.000 Menschen strömten am Donnerstagabend auf den Hansaplatz, um die Band Culcha Candela zu sehen. © Stephan Schuetze
Begeisterte Fans und gute Stimmung: 14.000 Menschen strömten am Donnerstagabend auf den Hansaplatz, um die Band Culcha Candela zu sehen. © Stephan Schuetze

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

So schlafen und frühstücken die Kirchentagsteilnehmer

So schlafen und frühstücken die Kirchentagsgäste im Gemeinschaftsquartier
20.06.2019
/
Mario und Sabine Rossi sowie Angela Scholle kommen aus Remscheid. Nach dem Frühstück stehen vor allem besondere Gottesdienstformen und Angebote für Jugendliche auf ihrem Kirchentagsprogramm.© Uwe von Schirp
Im Netter Schulzentrum gibt es ein Frühstück "deluxe" mit verschiedenen Joghurtsorten und viel Obst und Gemüse - alles in Bio-Qualität.
© Uwe von Schirp
Das Team am Infoschalter hilft bei jeder Frage weiter und ist für Anregungen offen.© Uwe von Schirp
Bis mehr als 600 Übernachtungsgäste ihr Frühstück zusammen gestellt haben, vergeht eine Zeit.© Uwe von Schirp
Vor dem Aufbruch wird gespült - im Atrium des Schulzentrums unter freiem Himmel.© Uwe von Schirp
Die Mensa des Schulzentrums bietet für das Frühstück ideale Rahmenbedingungen.© Uwe von Schirp
Der Kühlwagen des Quartier-Teams, ein Teilnehmer-Wohnwagen, Reisebusse und PKW - auf dem Schulhof haben alle Platz.© Uwe von Schirp
Bislang Gäste in Gemeinschaftsquartieren, beim Dortmunder Kirchentag Quartiersbetreuer: Die Jugend aus dem Kirchenkreis Hattingen/Witten hat die Rollen getauscht.© Uwe von Schirp
Luftmatratze, Isomatte, Schlafsack: Im Gemeinschaftsquartier schlafen die Gäste auf dem Boden.© Uwe von Schirp
Aufbruch zu neuen Kirchentags-Erlebnissen: Vom Netter Schulzentrum geht es mit Bus und Bahn in die Stadt.© Uwe von Schirp
Die Mensa des Schulzentrums bietet für das Frühstück ideale Rahmenbedingungen.© Uwe von Schirp

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Kirchentag: Der Segen zur Nacht

Zum Ausklang des Abends erstrahlte an den Bühnen am Ostentor, auf dem Friedensplatz, auf dem Hansaplatz und am Westentor zum Segen zur Nacht ein Lichtermeer. Es wurde gemeinsam gesungen und gebetet.
20.06.2019
/
Krönender oder besser gesagt leuchtender Abschluss wat am Mittwochabend der Segen zur Nacht, bei dem die Teilnehmer mit Kerzen für ein Lichtermeer sorgten.© Stephan Schuetze
Die Teilnehmer stehen mit ihren Kerzen während des sogenannten Segens zur Nacht auf dem Friedensplatz.© Bernd Thissen/dpa
Krönender oder besser gesagt leuchtender Abschluss wat am Mittwochabend der Segen zur Nacht, bei dem die Teilnehmer mit Kerzen für ein Lichtermeer sorgten.© Bernd Thissen/dpa
Krönender oder besser gesagt leuchtender Abschluss wat am Mittwochabend der Segen zur Nacht, bei dem die Teilnehmer mit Kerzen für ein Lichtermeer sorgten.© Stephan Schuetze
19.06.2019 Dortmund City - Kirchentag in Dortmund Eroeffnungs Mittwoch - Abend der Begegnung rund um die Reinoldikirche - Hansaplatz Abschlussgebet mit Lichterkette Copyright Stephan Schuetze© Stephan Schuetze
Krönender oder besser gesagt leuchtender Abschluss wat am Mittwochabend der Segen zur Nacht, bei dem die Teilnehmer mit Kerzen für ein Lichtermeer sorgten.© Bernd Thissen/dpa
Krönender oder besser gesagt leuchtender Abschluss wat am Mittwochabend der Segen zur Nacht, bei dem die Teilnehmer mit Kerzen für ein Lichtermeer sorgten.© Stephan Schuetze
Krönender oder besser gesagt leuchtender Abschluss wat am Mittwochabend der Segen zur Nacht, bei dem die Teilnehmer mit Kerzen für ein Lichtermeer sorgten.© Stephan Schuetze
Krönender oder besser gesagt leuchtender Abschluss wat am Mittwochabend der Segen zur Nacht, bei dem die Teilnehmer mit Kerzen für ein Lichtermeer sorgten.© Stephan Schuetze
Krönender oder besser gesagt leuchtender Abschluss wat am Mittwochabend der Segen zur Nacht, bei dem die Teilnehmer mit Kerzen für ein Lichtermeer sorgten.© Stephan Schuetze
Krönender oder besser gesagt leuchtender Abschluss wat am Mittwochabend der Segen zur Nacht, bei dem die Teilnehmer mit Kerzen für ein Lichtermeer sorgten.© Stephan Schuetze
Krönender oder besser gesagt leuchtender Abschluss wat am Mittwochabend der Segen zur Nacht, bei dem die Teilnehmer mit Kerzen für ein Lichtermeer sorgten.© Stephan Schuetze
Krönender oder besser gesagt leuchtender Abschluss wat am Mittwochabend der Segen zur Nacht, bei dem die Teilnehmer mit Kerzen für ein Lichtermeer sorgten.© Stephan Schuetze
Krönender oder besser gesagt leuchtender Abschluss wat am Mittwochabend der Segen zur Nacht, bei dem die Teilnehmer mit Kerzen für ein Lichtermeer sorgten.© Stephan Schuetze
Krönender oder besser gesagt leuchtender Abschluss wat am Mittwochabend der Segen zur Nacht, bei dem die Teilnehmer mit Kerzen für ein Lichtermeer sorgten.© Stephan Schuetze
Krönender oder besser gesagt leuchtender Abschluss wat am Mittwochabend der Segen zur Nacht, bei dem die Teilnehmer mit Kerzen für ein Lichtermeer sorgten.© Stephan Schuetze
Krönender oder besser gesagt leuchtender Abschluss wat am Mittwochabend der Segen zur Nacht, bei dem die Teilnehmer mit Kerzen für ein Lichtermeer sorgten.© Stephan Schuetze
Krönender oder besser gesagt leuchtender Abschluss wat am Mittwochabend der Segen zur Nacht, bei dem die Teilnehmer mit Kerzen für ein Lichtermeer sorgten.© Stephan Schuetze
Krönender oder besser gesagt leuchtender Abschluss wat am Mittwochabend der Segen zur Nacht, bei dem die Teilnehmer mit Kerzen für ein Lichtermeer sorgten.© Stephan Schuetze
Krönender oder besser gesagt leuchtender Abschluss wat am Mittwochabend der Segen zur Nacht, bei dem die Teilnehmer mit Kerzen für ein Lichtermeer sorgten.© Stephan Schuetze
Krönender oder besser gesagt leuchtender Abschluss wat am Mittwochabend der Segen zur Nacht, bei dem die Teilnehmer mit Kerzen für ein Lichtermeer sorgten.© Stephan Schuetze
Krönender oder besser gesagt leuchtender Abschluss wat am Mittwochabend der Segen zur Nacht, bei dem die Teilnehmer mit Kerzen für ein Lichtermeer sorgten.© Stephan Schuetze
Krönender oder besser gesagt leuchtender Abschluss wat am Mittwochabend der Segen zur Nacht, bei dem die Teilnehmer mit Kerzen für ein Lichtermeer sorgten.© Stephan Schuetze
Krönender oder besser gesagt leuchtender Abschluss wat am Mittwochabend der Segen zur Nacht, bei dem die Teilnehmer mit Kerzen für ein Lichtermeer sorgten.© Stephan Schuetze
Krönender oder besser gesagt leuchtender Abschluss wat am Mittwochabend der Segen zur Nacht, bei dem die Teilnehmer mit Kerzen für ein Lichtermeer sorgten.© Stephan Schuetze
Krönender oder besser gesagt leuchtender Abschluss wat am Mittwochabend der Segen zur Nacht, bei dem die Teilnehmer mit Kerzen für ein Lichtermeer sorgten.© Stephan Schuetze
Krönender oder besser gesagt leuchtender Abschluss wat am Mittwochabend der Segen zur Nacht, bei dem die Teilnehmer mit Kerzen für ein Lichtermeer sorgten.© Bernd Thissen/dpa
Krönender oder besser gesagt leuchtender Abschluss wat am Mittwochabend der Segen zur Nacht, bei dem die Teilnehmer mit Kerzen für ein Lichtermeer sorgten.© Bernd Thissen/dpa
Krönender oder besser gesagt leuchtender Abschluss wat am Mittwochabend der Segen zur Nacht, bei dem die Teilnehmer mit Kerzen für ein Lichtermeer sorgten.© Oliver Schaper
Krönender oder besser gesagt leuchtender Abschluss wat am Mittwochabend der Segen zur Nacht, bei dem die Teilnehmer mit Kerzen für ein Lichtermeer sorgten.© Oliver Schaper
Krönender oder besser gesagt leuchtender Abschluss wat am Mittwochabend der Segen zur Nacht, bei dem die Teilnehmer mit Kerzen für ein Lichtermeer sorgten.© Oliver Schaper
Krönender oder besser gesagt leuchtender Abschluss wat am Mittwochabend der Segen zur Nacht, bei dem die Teilnehmer mit Kerzen für ein Lichtermeer sorgten.© Oliver Schaper
Krönender oder besser gesagt leuchtender Abschluss wat am Mittwochabend der Segen zur Nacht, bei dem die Teilnehmer mit Kerzen für ein Lichtermeer sorgten.© Oliver Schaper
Krönender oder besser gesagt leuchtender Abschluss wat am Mittwochabend der Segen zur Nacht, bei dem die Teilnehmer mit Kerzen für ein Lichtermeer sorgten.© Oliver Schaper
Krönender oder besser gesagt leuchtender Abschluss wat am Mittwochabend der Segen zur Nacht, bei dem die Teilnehmer mit Kerzen für ein Lichtermeer sorgten.© Oliver Schaper

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Dortmunds größtes Straßenfest: 130.000 feierten den Abend der Begegnung

130.000 Menschen feierten beim Abend der Begegnung, dem Eröffnungsabend des Kirchentags, mit. Konzerte an jeder Ecke, feiernde Gläubige jeden Alters und Kulinarisches in allen Variationen sorgten für ein besonderes Straßenfest.
19.06.2019
/
Ausgelassene Stimmung herrschte beim großen Abend der Begegnung, dem Auftakt des Kirchentags. Entgegen aller Befürchtungen spielte sogar das Wetter mit. © Stephan Schuetze
Ausgelassene Stimmung herrschte beim großen Abend der Begegnung, dem Auftakt des Kirchentags. Entgegen aller Befürchtungen spielte sogar das Wetter mit. © Stephan Schuetze
Ausgelassene Stimmung herrschte beim großen Abend der Begegnung, dem Auftakt des Kirchentags. Entgegen aller Befürchtungen spielte sogar das Wetter mit. © Stephan Schuetze
Ausgelassene Stimmung herrschte beim großen Abend der Begegnung, dem Auftakt des Kirchentags. Entgegen aller Befürchtungen spielte sogar das Wetter mit. © Stephan Schuetze
Ausgelassene Stimmung herrschte beim großen Abend der Begegnung, dem Auftakt des Kirchentags. Entgegen aller Befürchtungen spielte sogar das Wetter mit. © Oliver Schaper
19.06.2019 Dortmund Kirchentag Mittwoch Foto Schaper Publikum beim Gottesdienst für Alt und Jung auf dem Friedensplatz.© OLiver Schaper
19.06.2019 Dortmund Kirchentag Mittwoch Foto Schaper© Oliver Schaper
Abend Reinoldi© Said Rezek
Der Dortmunder Rapper Schlakks hatte bei seinem Auftritt auf dem Friedensplatz ein Heimspiel. © Marie Ahlers
Ausgelassene Stimmung herrschte beim großen Abend der Begegnung, dem Auftakt des Kirchentags. Entgegen aller Befürchtungen spielte sogar das Wetter mit. © Stephan Schuetze
Ausgelassene Stimmung herrschte beim großen Abend der Begegnung, dem Auftakt des Kirchentags. Entgegen aller Befürchtungen spielte sogar das Wetter mit. © Stephan Schuetze
Ausgelassene Stimmung herrschte beim großen Abend der Begegnung, dem Auftakt des Kirchentags. Entgegen aller Befürchtungen spielte sogar das Wetter mit. © Stephan Schuetze
Ausgelassene Stimmung herrschte beim großen Abend der Begegnung, dem Auftakt des Kirchentags. Entgegen aller Befürchtungen spielte sogar das Wetter mit. © Stephan Schuetze
Ausgelassene Stimmung herrschte beim großen Abend der Begegnung, dem Auftakt des Kirchentags. Entgegen aller Befürchtungen spielte sogar das Wetter mit. © Stephan Schuetze
Highlight des Abends war der Auftritt von Sängerin Anna Loos, der viele Zuschauer vor die Bühne auf dem Hansaplatz lockte. © Oliver Schaper
Highlight des Abends war der Auftritt von Sängerin Anna Loos, der viele Zuschauer vor die Bühne auf dem Hansaplatz lockte. © Oliver Schaper
Ausgelassene Stimmung herrschte beim großen Abend der Begegnung, dem Auftakt des Kirchentags. Entgegen aller Befürchtungen spielte sogar das Wetter mit. © Oliver Schaper
Ausgelassene Stimmung herrschte beim großen Abend der Begegnung, dem Auftakt des Kirchentags. Entgegen aller Befürchtungen spielte sogar das Wetter mit. © Stephan Schuetze
Ausgelassene Stimmung herrschte beim großen Abend der Begegnung, dem Auftakt des Kirchentags. Entgegen aller Befürchtungen spielte sogar das Wetter mit. © Stephan Schuetze
Ausgelassene Stimmung herrschte beim großen Abend der Begegnung, dem Auftakt des Kirchentags. Entgegen aller Befürchtungen spielte sogar das Wetter mit. © Stephan Schuetze
Ausgelassene Stimmung herrschte beim großen Abend der Begegnung, dem Auftakt des Kirchentags. Entgegen aller Befürchtungen spielte sogar das Wetter mit. © Stephan Schuetze
Ausgelassene Stimmung herrschte beim großen Abend der Begegnung, dem Auftakt des Kirchentags. Entgegen aller Befürchtungen spielte sogar das Wetter mit. © Stephan Schuetze
Ausgelassene Stimmung herrschte beim großen Abend der Begegnung, dem Auftakt des Kirchentags. Entgegen aller Befürchtungen spielte sogar das Wetter mit. © Stephan Schuetze
Ausgelassene Stimmung herrschte beim großen Abend der Begegnung, dem Auftakt des Kirchentags. Entgegen aller Befürchtungen spielte sogar das Wetter mit. © Stephan Schuetze
Ausgelassene Stimmung herrschte beim großen Abend der Begegnung, dem Auftakt des Kirchentags. Entgegen aller Befürchtungen spielte sogar das Wetter mit. © Stephan Schuetze
Ausgelassene Stimmung herrschte beim großen Abend der Begegnung, dem Auftakt des Kirchentags. Entgegen aller Befürchtungen spielte sogar das Wetter mit. © Stephan Schuetze
Ausgelassene Stimmung herrschte beim großen Abend der Begegnung, dem Auftakt des Kirchentags. Entgegen aller Befürchtungen spielte sogar das Wetter mit. © Stephan Schuetze
Ausgelassene Stimmung herrschte beim großen Abend der Begegnung, dem Auftakt des Kirchentags. Entgegen aller Befürchtungen spielte sogar das Wetter mit. © Stephan Schuetze
Ausgelassene Stimmung herrschte beim großen Abend der Begegnung, dem Auftakt des Kirchentags. Entgegen aller Befürchtungen spielte sogar das Wetter mit. © Stephan Schuetze
Ausgelassene Stimmung herrschte beim großen Abend der Begegnung, dem Auftakt des Kirchentags. Entgegen aller Befürchtungen spielte sogar das Wetter mit. © Stephan Schuetze
Ausgelassene Stimmung herrschte beim großen Abend der Begegnung, dem Auftakt des Kirchentags. Entgegen aller Befürchtungen spielte sogar das Wetter mit. © Stephan Schuetze
Ausgelassene Stimmung herrschte beim großen Abend der Begegnung, dem Auftakt des Kirchentags. Entgegen aller Befürchtungen spielte sogar das Wetter mit. © Stephan Schuetze
Ausgelassene Stimmung herrschte beim großen Abend der Begegnung, dem Auftakt des Kirchentags. Entgegen aller Befürchtungen spielte sogar das Wetter mit. © Stephan Schuetze
19.06.2019 Dortmund City - Kirchentag in Dortmund Eroeffnungs Mittwoch - Abend der Begegnung rund um die Reinoldikirche Copyright Stephan Schuetze© Stephan Schuetze
Ausgelassene Stimmung herrschte beim großen Abend der Begegnung, dem Auftakt des Kirchentags. Entgegen aller Befürchtungen spielte sogar das Wetter mit. © Stephan Schuetze
Ausgelassene Stimmung herrschte beim großen Abend der Begegnung, dem Auftakt des Kirchentags. Entgegen aller Befürchtungen spielte sogar das Wetter mit. © Stephan Schuetze
Ausgelassene Stimmung herrschte beim großen Abend der Begegnung, dem Auftakt des Kirchentags. Entgegen aller Befürchtungen spielte sogar das Wetter mit. © Oliver Schaper
Ausgelassene Stimmung herrschte beim großen Abend der Begegnung, dem Auftakt des Kirchentags. Entgegen aller Befürchtungen spielte sogar das Wetter mit. © Oliver Schaper
Ausgelassene Stimmung herrschte beim großen Abend der Begegnung, dem Auftakt des Kirchentags. Entgegen aller Befürchtungen spielte sogar das Wetter mit. © Oliver Schaper
19.06.2019 Dortmund Kirchentag Mittwoch 2 Foto Schaper© Oliver Schaper
Ausgelassene Stimmung herrschte beim großen Abend der Begegnung, dem Auftakt des Kirchentags. Entgegen aller Befürchtungen spielte sogar das Wetter mit. © Oliver Schaper
Ausgelassene Stimmung herrschte beim großen Abend der Begegnung, dem Auftakt des Kirchentags. Entgegen aller Befürchtungen spielte sogar das Wetter mit. © Oliver Schaper
Ausgelassene Stimmung herrschte beim großen Abend der Begegnung, dem Auftakt des Kirchentags. Entgegen aller Befürchtungen spielte sogar das Wetter mit. Auf der Bühne an der Kleppingstrasse zeigten Tänzer ihr Können und die Zuschauer feuerten die Tänzer an.© Oliver Schaper
Ausgelassene Stimmung herrschte beim großen Abend der Begegnung, dem Auftakt des Kirchentags. Entgegen aller Befürchtungen spielte sogar das Wetter mit. © Oliver Schaper
Ausgelassene Stimmung herrschte beim großen Abend der Begegnung, dem Auftakt des Kirchentags. Entgegen aller Befürchtungen spielte sogar das Wetter mit. © Oliver Schaper
Ausgelassene Stimmung herrschte beim großen Abend der Begegnung, dem Auftakt des Kirchentags. Entgegen aller Befürchtungen spielte sogar das Wetter mit.
Ausgelassene Stimmung herrschte beim großen Abend der Begegnung, dem Auftakt des Kirchentags. Entgegen aller Befürchtungen spielte sogar das Wetter mit.
Ausgelassene Stimmung herrschte beim großen Abend der Begegnung, dem Auftakt des Kirchentags. Entgegen aller Befürchtungen spielte sogar das Wetter mit. © Oliver Schaper
Ausgelassene Stimmung herrschte beim großen Abend der Begegnung, dem Auftakt des Kirchentags. Entgegen aller Befürchtungen spielte sogar das Wetter mit. © Oliver Schaper
Ausgelassene Stimmung herrschte beim großen Abend der Begegnung, dem Auftakt des Kirchentags. Entgegen aller Befürchtungen spielte sogar das Wetter mit. © Oliver Schaper
Ausgelassene Stimmung herrschte beim großen Abend der Begegnung, dem Auftakt des Kirchentags. Entgegen aller Befürchtungen spielte sogar das Wetter mit. © Oliver Schaper
Ausgelassene Stimmung herrschte beim großen Abend der Begegnung, dem Auftakt des Kirchentags. Entgegen aller Befürchtungen spielte sogar das Wetter mit. © Oliver Schaper
Ausgelassene Stimmung herrschte beim großen Abend der Begegnung, dem Auftakt des Kirchentags. Entgegen aller Befürchtungen spielte sogar das Wetter mit.
Die Ravensburger Songschreiberin Lotte sang auf der Bühen am Friedensplatz.
Die Ravensburger Songschreiberin Lotte sang auf der Bühen am Friedensplatz.© Oliver Schaper
Die Ravensburger Songschreiberin Lotte sang auf der Bühen am Friedensplatz.© Oliver Schaper
Ausgelassene Stimmung herrschte beim großen Abend der Begegnung, dem Auftakt des Kirchentags.© Oliver Schaper

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Kirchentag: So war der Eröffnungsgottesdienst am Ostentor

"Vor großer Kulisse“ wurde am Mittwochabend am Ostentor einer von drei Eröffnungsgottesdiensten zum Auftakt des Evangelischen Kirchentags in Dortmund gefeiert. Hier gibt's viele Fotos.
19.06.2019
/
25.000 Menschen feierten am Mittwoch auf Dortmunds größter Kreuzung am Ostentor die Eröffnung des Kirchentages.© Stephan Schuetze
25.000 Menschen feierten am Mittwoch auf Dortmunds größter Kreuzung am Ostentor die Eröffnung des Kirchentages.© Stephan Schuetze
25.000 Menschen feierten am Mittwoch auf Dortmunds größter Kreuzung am Ostentor die Eröffnung des Kirchentages.© Stephan Schuetze
25.000 Menschen feierten am Mittwoch auf Dortmunds größter Kreuzung am Ostentor die Eröffnung des Kirchentages.
© Stephan Schuetze
25.000 Menschen feierten am Mittwoch auf Dortmunds größter Kreuzung am Ostentor die Eröffnung des Kirchentages.© Stephan Schuetze
25.000 Menschen feierten am Mittwoch auf Dortmunds größter Kreuzung am Ostentor die Eröffnung des Kirchentages.© Stephan Schuetze
25.000 Menschen feierten am Mittwoch auf Dortmunds größter Kreuzung am Ostentor die Eröffnung des Kirchentages.© Stephan Schuetze
25.000 Menschen feierten am Mittwoch auf Dortmunds größter Kreuzung am Ostentor die Eröffnung des Kirchentages.© Stephan Schuetze
25.000 Menschen feierten am Mittwoch auf Dortmunds größter Kreuzung am Ostentor die Eröffnung des Kirchentages.© Stephan Schuetze
25.000 Menschen feierten am Mittwoch auf Dortmunds größter Kreuzung am Ostentor die Eröffnung des Kirchentages.© Stephan Schuetze
25.000 Menschen feierten am Mittwoch auf Dortmunds größter Kreuzung am Ostentor die Eröffnung des Kirchentages.© Stephan Schuetze
25.000 Menschen feierten am Mittwoch auf Dortmunds größter Kreuzung am Ostentor die Eröffnung des Kirchentages.© Stephan Schuetze
25.000 Menschen feierten am Mittwoch auf Dortmunds größter Kreuzung am Ostentor die Eröffnung des Kirchentages.© Stephan Schuetze
25.000 Menschen feierten am Mittwoch auf Dortmunds größter Kreuzung am Ostentor die Eröffnung des Kirchentages.© Stephan Schuetze
25.000 Menschen feierten am Mittwoch auf Dortmunds größter Kreuzung am Ostentor die Eröffnung des Kirchentages.© Stephan Schuetze
25.000 Menschen feierten am Mittwoch auf Dortmunds größter Kreuzung am Ostentor die Eröffnung des Kirchentages.© Stephan Schuetze
Auch Dortmunds Wirtschaftsförderungs-Chef Thomas Westphal (l.) zählte zu den geladenen Gästen bei der Eröffnung am Ostentor.© Stephan Schuetze
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (M.) kam zur Eröffnung, links neben ihm Dortmunds Oberbürgermeister Ullrich Sierau.© Stephan Schuetze
BVB-Präsident Reinhard Rauball (r.) gehört dem Kirchentags-Präsidium an.© Stephan Schuetze
Die zahlreichen geladenen Gäste saßen direkt vor der runden Bühne am Ostentor.© Stephan Schuetze
Die zahlreichen geladenen Gäste saßen direkt vor der runden Bühne am Ostentor.© Stephan Schuetze
Die zahlreichen geladenen Gäste saßen direkt vor der runden Bühne am Ostentor.© Stephan Schuetze
Die zahlreichen geladenen Gäste saßen direkt vor der runden Bühne am Ostentor.© Stephan Schuetze
Die zahlreichen geladenen Gäste saßen direkt vor der runden Bühne am Ostentor.© Stephan Schuetze
Die zahlreichen geladenen Gäste saßen direkt vor der runden Bühne am Ostentor.© Stephan Schuetze
25.000 Menschen feierten am Mittwoch auf Dortmunds größter Kreuzung am Ostentor die Eröffnung des Kirchentages.© Stephan Schuetze
25.000 Menschen feierten am Mittwoch auf Dortmunds größter Kreuzung am Ostentor die Eröffnung des Kirchentages.© Stephan Schuetze
25.000 Menschen feierten am Mittwoch auf Dortmunds größter Kreuzung am Ostentor die Eröffnung des Kirchentages.© Stephan Schuetze
25.000 Menschen feierten am Mittwoch auf Dortmunds größter Kreuzung am Ostentor die Eröffnung des Kirchentages.© Stephan Schuetze
25.000 Menschen feierten am Mittwoch auf Dortmunds größter Kreuzung am Ostentor die Eröffnung des Kirchentages.© Stephan Schuetze
25.000 Menschen feierten am Mittwoch auf Dortmunds größter Kreuzung am Ostentor die Eröffnung des Kirchentages.© Stephan Schuetze
25.000 Menschen feierten am Mittwoch auf Dortmunds größter Kreuzung am Ostentor die Eröffnung des Kirchentages.© Stephan Schuetze
25.000 Menschen feierten am Mittwoch auf Dortmunds größter Kreuzung am Ostentor die Eröffnung des Kirchentages.© Stephan Schuetze
Die Ehrengäste nutzten die Begegnung für angeregte Gespräche.© Stephan Schuetze
Oberbürgermeister Ullrich Sierau (l.) im Gespräch mit Kirchentagspräsident Hans Leyendecker.© Stephan Schuetze
Die zahlreichen geladenen Gäste saßen direkt vor der runden Bühne am Ostentor.© Stephan Schuetze
25.000 Menschen feierten am Mittwoch auf Dortmunds größter Kreuzung am Ostentor die Eröffnung des Kirchentages.© Stephan Schuetze
25.000 Menschen feierten am Mittwoch auf Dortmunds größter Kreuzung am Ostentor die Eröffnung des Kirchentages.© Stephan Schuetze
25.000 Menschen feierten am Mittwoch auf Dortmunds größter Kreuzung am Ostentor die Eröffnung des Kirchentages.© Stephan Schuetze
25.000 Menschen feierten am Mittwoch auf Dortmunds größter Kreuzung am Ostentor die Eröffnung des Kirchentages.© Stephan Schuetze
25.000 Menschen feierten am Mittwoch auf Dortmunds größter Kreuzung am Ostentor die Eröffnung des Kirchentages.© Stephan Schuetze
25.000 Menschen feierten am Mittwoch auf Dortmunds größter Kreuzung am Ostentor die Eröffnung des Kirchentages.© Stephan Schuetze
25.000 Menschen feierten am Mittwoch auf Dortmunds größter Kreuzung am Ostentor die Eröffnung des Kirchentages.© Stephan Schuetze
25.000 Menschen feierten am Mittwoch auf Dortmunds größter Kreuzung am Ostentor die Eröffnung des Kirchentages.© Stephan Schuetze
25.000 Menschen feierten am Mittwoch auf Dortmunds größter Kreuzung am Ostentor die Eröffnung des Kirchentages.© Stephan Schuetze
25.000 Menschen feierten am Mittwoch auf Dortmunds größter Kreuzung am Ostentor die Eröffnung des Kirchentages.© Stephan Schuetze
25.000 Menschen feierten am Mittwoch auf Dortmunds größter Kreuzung am Ostentor die Eröffnung des Kirchentages.© Stephan Schuetze
25.000 Menschen feierten am Mittwoch auf Dortmunds größter Kreuzung am Ostentor die Eröffnung des Kirchentages.© Stephan Schuetze
25.000 Menschen feierten am Mittwoch auf Dortmunds größter Kreuzung am Ostentor die Eröffnung des Kirchentages.© Stephan Schuetze
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier nahm auf dem Weg in den Ehrengast-Bereich ein kurzes Bad in der Menge.© Stephan Schuetze
25.000 Menschen feierten am Mittwoch auf Dortmunds größter Kreuzung am Ostentor die Eröffnung des Kirchentages.© Stephan Schuetze
Nach dem Eröffnunggottesdienst sprach Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier ein kurzes Grußwort.© Stephan Schuetze
Oberbürgermeister Ullrich Sierau begrüßte die Kirchentagsteilnehmer in Dortmund.© Stephan Schuetze

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

So war das "Gedenken zu Beginn" des Kirchentages an der Steinwache

Das "Gedenken zu Beginn" hat Tradition beim Kirchentag, wie auch Kirchentagspräsident Hans Leyendecker bei der Begrüßung erklärte. Beim Dortmunder Kirchentag fand sie vor der Steinwache statt und schlug den Bogen von der NS-Zeit bis in die Gegenwart.
19.06.2019
/
Gut gefüllt war der Platz vor der Steinwache bei der Gedenkveranstaltung. © Stephan Schuetze
Gut gefüllt war der Platz vor der Steinwache bei der Gedenkveranstaltung. © Stephan Schuetze
Kirchentagspräsident Hans Leyendecker mit dem Dortmunder Rabbiner Baruch Babaev.© Stephan Schuetze
Die Dortmunder Polizei sorgte für den Schutz der Veranstaltung. © Stephan Schuetze
Gut gefüllt war der Platz vor der Steinwache bei der Gedenkveranstaltung. © Stephan Schuetze
Mehrere hundert Zuhörer verfolgten die Gedenkveranstaltung. © Stephan Schuetze
Gut gefüllt war der Platz vor der Steinwache bei der Gedenkveranstaltung. © Stephan Schuetze
Eine eindrucksvolle Performance unter der Leitung von Theaterpädagogin Sarah Jasinszczak und Tanzpädagoge Justo Moret verband die Erinnerungen an NS- und NSU-Opfer. © Stephan Schuetze
Gut gefüllt war der Platz vor der Steinwache bei der Gedenkveranstaltung. © Stephan Schuetze

Lesen Sie jetzt