Kiffer im Dortmunder Keuningpark verpfeift seinen Drogendealer

Keuningpark

Während die Polizei einen mutmaßlichen Drogendealer im Keuningpark festnimmt, bekommt sie von einem guten Kunden des Mannes gleich den entscheidenden Tipp.

Mitte, Nordstadt

, 24.01.2020, 18:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Kiffer im Dortmunder Keuningpark verpfeift seinen Drogendealer

Im Keuningpark in Dortmund wird häufig gedealt. Jetzt hat die Polizei einen Dealer festgenommen. © Schaper (Archiv)

Die Polizei hat am Donnerstag (23.1.) einen Drogendealer festgenommen – und dann von einem Marihuana rauchenden Passanten einen Tipp bekommen.

Den Polizisten war in der Mittagszeit ein 20-jähriger Mann im Keuningpark aufgefallen, der als Marihuana-Händler bereits bekannt ist.

Jetzt lesen

„Im November 2019 erhielt der aus Guinea stammende Verdächtige ein Bereichs- und Betretungsverbot, das er offenkundig erneut missachtete“, teilt Polizeipressesprecher Peter Bandermann mit.

Der Mann kam in Polizeigewahrsam

Die Beamten beobachteten einen Verkauf und überprüften daraufhin den 20-Jährigen. „Bei seiner Durchsuchung entdeckten sie mehrere Verpackungen mit Drogen. Um weitere Geschäfte zu unterbinden, lieferten sie den Verdächtigen ins Polizeigewahrsam ein“, so Bandermann.

Dann gab es noch einen Tipp von einem Mann, der offenbar gute geschäftliche Beziehungen zu dem Festgenommenen pflegte: „Von einem Marihuana rauchenden Mann erhielten die Polizeibeamten im Keuningpark den Hinweis, dass er seinen Stoff in einem Geschäft in der Dortmunder Innenstadt kaufe.“

Die Polizei überprüfte den Laden und stellte mehr als 200 Dosen mit mutmaßlich illegalen Substanzen sicher. Die Kriminalpolizei ermittelt gegen den Inhaber.

Jetzt lesen

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt