Keine Lösung für Parkprobleme an der Belle-Alliance-Straße

dzVerkehr in Lindenhorst

Die Belle-Aliance-Straße ist zu schmal, um dort parken zu dürfen. Das stellt die Anwohner dort vor Probleme. Der Bau von Parkplätzen aber sei unzulässig. Die Stadt erklärt die Gründe.

Lindenhorst

, 06.06.2020, 05:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Stadt sieht keine Möglichkeit, die Parksituation in der Belle-Alliance-Straße in Lindenhorst zu verbessern. Das teilt Stadtrat Arnulf Rybicki der Bezirksvertretung Eving mit. Gleiches gelte für den Bereich in der Nähe des Spielplatzes.

Auch an der Ecke Belle-Alliance-/Katzbachstraße könnten keine Parkplätze auf der Rasenfläche angelegt werden, da die Baumkronen der großen Bäume weite Teile der Grünfläche überragen. Der Bau der Stellplätze würde deutlich in den Wurzelbereich der vorhandenen Bäume eingreifen. Das sei unzulässig.

Parkplätze würden das Wurzelsystem nachhaltig stören

In der Vorlage, die der Bezirksvertretung Eving zur Sitzung am Dienstag (9.6.) vorliegt, heißt es: „Die Parkplätze würden das Wurzelsystem nachhaltig stören, sodass die dauerhafte Standsicherheit einer großen Platane, die dort steht, nicht garantiert werden kann.“

Es sei davon auszugehen, dass der Eingriff sowohl in statischer Hinsicht als auch im Hinblick auf die Versorgung mit Wasser und Nährstoffen zum Absterben des Baumes führen würde. Neben der gestalterisch prägenden Funktion erfüllen die Bäume als Schatten- und Sauerstoffspender eine unverzichtbare klimarelevante Aufgabe.

Diese Antwort der Verwaltung geht auf eine Anfrage der SPD-Fraktion in der Bezirksvertretung Eving zurück.

Jetzt lesen
Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt