Kaufland-Container brennt – Feuerwehr mit 50 Einsatzkräften vor Ort

dzFeuerwehreinsatz

Die Feuerwehr musste Freitagnacht (11. September) nach Aplerbeck ausrücken: Ein Container an einem Supermarkt brannte. Doch es waren nicht die Feuerwehrleute, die Schlimmeres verhinderten.

Aplerbeck

, 12.09.2020, 09:03 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Dortmunder Feuerwehr wurde am Freitag (11. September) zu einem Einsatz nach Aplerbeck gerufen. Ein Container im Hinterhof des Supermarktes Kaufland brannte.

Der Brand wurde gegen 23.36 Uhr durch eine Brandmeldeanlage bei der Feuerwehr gemeldet, wie ein Sprecher der Feuerwehr unserer Redaktion mitteilte. Rund 50 Einsatzkräfte rückten aus, da das Ausmaß des Feuers zunächst unklar war.

Sprinkleranlage arbeitet der Feuerwehr zu

Vor Ort war aber schnell klar, dass das große Aufgebot nicht nötig gewesen wäre: Eine Sprinkleranlage des Supermarktes am Aplerbecker Markt konnte das Feuer in Schach halten und Schlimmeres verhindern.

Nach 40 Minuten sei der Container-Brand laut Feuerwehr bereits gelöscht gewesen.

Parallel zu den Löscharbeiten musste die Feuerwehr noch dafür sorgen, dass die Wärme des Feuers nicht auf das Kaufland-Gebäude überschlägt und einen weiteren Brand auslöst.

Allerdings sei „leichter Rauch“ in das Gebäude gezogen, so die Feuerwehr. Um 1.20 Uhr am Samstag sei der Einsatz dann schließlich beendet worden.

Bei dem Brand wurden keine Menschen verletzt. Die Polizei ermittelt nun wegen der Brandursache.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt