Kanalarbeiten in Dortmund: DEW 21 sperrt die Löwenstraße

Straßensperrung

Die Kanalarbeiten für die Versorgung mit neuen Wärmeleitungen ziehen sich von einer Straße in die nächste. Auf dem Plan steht jetzt die Löwenstraße - und hier gibt es eine Vollsperrung.

Mitte

, 20.02.2020, 19:11 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Löwenstraße wird voll gesperrt.

Die Löwenstraße wird voll gesperrt. © Susanne Riese (Archiv)

Ab Freitag, 21. Februar, setzt die Dortmunder Energie- und Wasserversorgung GmbH (DEW21) ihre Arbeiten in der Löwenstraße fort. „Vor Ort verlegt das Unternehmen im Rahmen des Aufbaus einer klimafreundlichen Wärmeversorgung neue Wärmeleitungen und erneuert parallel eine vorhandene Wassertransportleitung“, informiert Rebecca Alishah von der Pressestelle.

Wo eine Straße fertiggestellt ist, folgt direkt die nächste: „Nachdem die Arbeiten im ersten Bauabschnitt zwischen Erzbergerstraße und Küpferstraße abgeschlossen und am Freitag die Fahrbahn im Laufe des Tages wieder freigegeben sein wird, springt DEW21 nun in den nächsten Bauabschnitt von der Küpfer- bis zur Töllnerstraße“, heißt es in der Pressemitteilung.

DEW 21 bittet um Verständnis

Hier wurde bereits die Wasserleitung verlegt, „sodass in diesem Abschnitt nun die neue Wärmeleitung verlegen werden kann“. Aufgrund der Lage und Größe der Leitung müsse dieser Bereich allerdings für den Straßenverkehr voll gesperrt werden.

DEW21 bittet Anwohner und Verkehrsteilnehmer um Verständnis für auftretende Beeinträchtigungen durch die Sperrung der Löwenstraße.

„Das Projekt gehört zur geplanten Umstellung der Wärmeversorgung in der Innenstadt und wird aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung gefördert“, informiert DEW 21.

Lesen Sie jetzt