Juicy Beats in Dortmund: Start der Park Sessions verzögert sich erneut

Konzert-Reihe im Westfalenpark

Die Veranstalter der Konzert-Reihe „Juicy Beats Park Sessions“ im Westfalenpark geben die nächste Verlegung bekannt. Es gibt aber auch eine gute Nachricht.

Dortmund

, 19.05.2021, 08:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
So sah es 2020 bei den Park Sessions im Westfalenpark aus, die als coronakonforme Version des Juicy Beats Festivals über die Bühne gegangen sind.

So sah es 2020 bei den Park Sessions im Westfalenpark aus, die als coronakonforme Version des Juicy Beats Festivals über die Bühne gegangen sind. © Juicy Beats

Die nächsten Termine bei den „Juicy Beats Park Sessions“ müssen verlegt werden, weil die Inzidenz in Dortmund Veranstaltungen noch nicht zulässt.

„Aufgrund der aktuellen Corona-Bestimmungen und der daraus resultierenden Veranstaltungsauflagen der Stadt Dortmund verschiebt das FZW frühzeitig zwei Juni-Termine“, heißt es in Beiträgen auf den Social-Media-Kanälen des Festivals.

Jetzt lesen

Die Live-Version des Podcasts „Gefühlte Fakten“ steigt statt am 9. Juni jetzt am 1. August (Sonntag). Der Auftritt der Punk-Band „Dritte Wahl“ wird vom 17. Juni auf den 29. Juli (Donnerstag) verschoben.

Das FZW ist in beiden Fällen Veranstalter. Alle bereits gekauften Tickets bleiben gültig.

Veranstalter haben jetzt einen neuen Zeitraum vor Augen

Der Beitrag zur Verlegung endet allerdings mit einer laut Veranstalter „guten Nachricht“. Sie lautet: „Wir arbeiten weiter daran, dass ab Mitte Juni die ersten Veranstaltungen im Westfalenpark stattfinden können.“

Jetzt lesen

Die beiden nächsten Termine laut Plan sind die Auftritte der Antilopen-Gang (10. Juni) und von Jupiter Jones (13. Juni). Neu im Programm: Grossstadtgeflüster (16. Juli).

Kulturveranstaltungen unter freiem Himmel mit maximal 500 Besuchern sind laut Infektionsschutzgesetz ab einer stabilen Inzidenz von fünf Werktagen unter 100 wieder erlaubt. Das könnte in Dortmund frühestens am 27. Mai (Donnerstag) der Fall sein.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt