JFS Marten ist trotz Lockdown für Kinder da - und bald unter neuer Leitung

Jugendfreizeitstätte Marten

Wie alle Einrichtungen ist auch die Jugendfreizeitstätte Marten momentan geschlossen. Das heißt aber nicht, dass Kinder und Jugendliche alleine gelassen werden.

Marten

, 25.01.2021, 05:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Das Jugendamt der Stadt Dortmund erwartet, im Februar die neue Leitung der Jugendfreizeitstätte Marten vorstellen zu können.

Das Jugendamt der Stadt Dortmund erwartet, im Februar die neue Leitung der Jugendfreizeitstätte Marten vorstellen zu können. © Stephan Schütze (Archiv)

Als Leiterin Irmtrud Felten im Sommer 2020 nach 40 Jahren die Jugendfreizeitstätte Marten verließ, hinterließ sie eine große Lücke. Die Suche nach einer Nachfolge für ihre Position nähert sich erst jetzt offensichtlich einem Ende.

Zunächst gab es im vergangenen Jahr eine provisorische Leitung, doch nun endet das Ausschreibungsverfahren für den Posten und im Februar will die Stadt Dortmund den Nachfolger oder die Nachfolgerin von Irmtrud Felten vorstellen, so Stadtsprecherin Anke Widow.

Nicht geöffnet, trotzdem da

Momentan kann die Jugendfreizeitstätte ihr reguläres Programm nicht anbieten, die Einrichtung ist Corona-bedingt geschlossen. Doch mit einem Facebook-Post haben sich die Martener Jugendarbeiter in Erinnerung gebracht. Eine Art „Wir sind noch für Euch da“.

Jetzt lesen

Wie Anke Widow bestätigt, können sich Schüler mit Sorgen weiterhin an ihre vertrauten Ansprechpartner wenden. Für viele Schüler ist das sogenannte Home-Schooling, das Lernen ohne Kontakt zu Mitschülern, oftmals eine Belastung.

Die Probleme können vielfältig sein. Von Schwierigkeiten mit dem Schulstoff über den Mangel an Kontakten bis hin zu häuslichen Problemen durch das ständige Daheimsein. Kontakt ist möglich im Internet oder per Telefon unter Tel. 0231 615264.

Lesen Sie jetzt