Corona-Inzidenz

Jetzt offiziell: Dortmund unterschreitet laut RKI den 35er-Grenzwert

Was die Stadt am Samstag schon verkündet hat, bestätigt das Robert-Koch-Institut am Sonntag: Der Inzidenzwert in Dortmund liegt erstmals seit fast acht Monaten unter 35.
Am Dienstag befinden sich lediglich 2 der 53 Kreise und Städte in NRW über der Inzidenz von 100. © picture alliance/dpa

Erst vor wenigen Tagen hat Dortmund den Inzidenzwert von 50 unterschritten. Nun bestätigte das Robert-Koch-Institut, dass die Stadt den nächsten Grenzwert geschafft hat. Seit Sonntag (6.6.) liegt Dortmund offiziell erstmals wieder unter 35.

33,7 – das ist die Zahl, die das RKI am Sonntag für Dortmund veröffentlicht hat. Die Stadt Dortmund wich davon am Samstag leicht ab, hier hatte man eine Inzidenz von 32 berechnet. So oder so liegt die Zahl aber unter 35 – und damit können sich die Dortmunder wohl auf weitere Lockerungen freuen. Allerdings muss dafür die Inzidenz fünf Werktage lang stabil drunter liegen.

Erstmals seit Oktober unter 35

Vor gerade mal einem Monat sah es Anfang Mai noch ganz anders aus: Da lag die Inzidenz noch über 200, es herrschte unter anderem eine nächtliche Ausgangssperre.

Erst am Donnerstag (3.6.) hat die Stadt dann offiziell den Grenzwert von 50 geknackt. Nun ist der Wert auf unter 35 gesunken. Das war übrigens zum letzten Mal am 9. Oktober 2020 der Fall.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.