Europameisterschaft

Italienische Fans feiern EM-Titel in Dortmund – Polizei muss eingreifen

Im packenden EM-Finale hat sich die italienische Nationalmannschaft am Sonntag gegen die Engländer durchgesetzt. Das feierten auch viele italienische Fans in Dortmund. Die Polizei musste einschreiten.
Ein Autokorso ist in der Nacht zu Montag (12.7.) nach dem italienischen EM-Titel über den Wall gezogen. © Lukas Wittland

Am Sonntag (11.7.) war es soweit: Nach anstrengenden EM-Wochen hat sich die italienische Mannschaft im Londoner Wembley-Stadion gegen die Engländer durchgesetzt und sich zum Europameister gekrönt – und das auch noch im Elfmeterschießen. Das feierten viele italienische Fans in Deutschland und natürlich auch in Dortmund.

In einer am Montag veröffentlichten Pressemitteilung schreibt die Polizei Dortmund von mehreren Hundert italienischen Fans, die in der Nacht den Sieg ihrer Nationalmannschaft in Dortmund feierten – „mit landestypischem Temperament“, heißt es.

Gegen 23.55 Uhr seien etwa 300 Fans laut und friedlich mit Fahnen und Trikots auf der Schützenstraße und auf der Mallinckrodtstraße unterwegs gewesen, um den EM-Titel zu feiern. Um 1.30 Uhr sei in der Nordstadt wieder Ruhe eingekehrt.

Gefährdungen auf dem Wall

Eingreifen musste die Polizei am Abend dann aber trotzdem noch: Auf dem Wall sollen demnach Teilnehmer eines Autokorsos den Straßenverkehr gefährdet haben. Dabei sei es auch zu einem Unfall mit Sachschaden gekommen.

Wegen der Baustellen am Wall habe sich zudem auch ein Stau gebildet. Etwa 70 Fahrzeuge seien abgeleitet und ebenso viele Platzverweise ausgesprochen worden. Der Einsatz auf dem Wall sei gegen 2.15 Uhr beendet gewesen. Englische Fans seien laut Polizei nicht auf den Straßen zu sehen gewesen.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.