Inzidenzwert in Dortmund sinkt am Dienstag wohl unter 100

Coronavirus

Nur wenige neue Fälle sorgen dafür, dass die Sieben-Tage-Inzidenz in Dortmund voraussichtlich unter 100 sinken wird. Vier Dortmunder sind über die Osterfeiertage an Covid-19 gestorben.

Dortmund

06.04.2021, 17:11 Uhr / Lesedauer: 1 min
Nach Ostern meldet die Stadt Dortmund nur wenige Neuinfektionen mit dem Coronavirus.

Nach Ostern meldet die Stadt Dortmund nur wenige Neuinfektionen mit dem Coronavirus. © Susanne Riese (Archiv)

Am ersten Werktag nach Ostern meldet die Stadt 32 positive Testergebnisse auf das Coronavirus, die am Dienstag (6.4.) hinzugekommen sind. Elf Personen davon lassen sich der Stadt zufolge vier Familien zuordnen. Aktuell befinden sich 2585 Dortmunder in Quarantäne.

Damit steigt die Gesamtzahl aller Corona-Infizierten seit Ausbruch der Pandemie auf 21.316, von ihnen gelten 19.596 gelten davon als genesen. Aktuell sind 1.394 Menschen in Dortmund mit dem Virus infiziert.

Jetzt lesen

Insgesamt 1.598 Fälle mit Virusvarianten sind bisher in Dortmund nachgewiesen, davon 1.595 mit britischer Variante (B.1.1.7) und drei Fälle mit der südafrikanischen Variante (B.1.351). Diese Zahlen sind allerdings keine tagesaktuellen Neuinfektionen, sondern eine Teilmenge aller Infektionsfälle.

Inzidenzwert unter 100

Nach der Berechnung anhand der RKI-Methodik wird der Inzidenzwert laut Stadt am Dienstag unter 100 sinken - nämlich auf 97,1. Der tatsächliche Wert des RKI wird erst ab 0 Uhr abrufbar sein und ist von da an verbindlich – leichte Abweichungen sind bis dahin möglich.

Zurzeit werden in Dortmund 93 Corona-Patienten stationär behandelt, darunter 25 intensivmedizinisch, davon wiederum 19 mit Beatmung.

Jetzt lesen

Vier Todesfälle im Zusammenhang mit Corona sind dem Gesundheitsamt am Dienstag gemeldet worden. Ein Mann und drei Frauen im Alter von 66 bis 84 Jahren. Sie starben offenbar am 3., 5. und 6. April - alle ursächlich an Covid-19 nach einem Krankenhausaufenthalt. Keiner von ihnen lebte in einer Senioreneinrichtung.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt