In Hörde gibt's was auf die Ohren

17.07.2008, 17:06 Uhr / Lesedauer: 1 min

<p>Ekkehart Paffrath (rechts) hat schon bei der letzten Loveparade in Essen eine Party organisiert. Nun sollen auch in Hörde die Tanz-Fans auf ihre Kosten kommen.  Bauerfeld</p>

<p>Ekkehart Paffrath (rechts) hat schon bei der letzten Loveparade in Essen eine Party organisiert. Nun sollen auch in Hörde die Tanz-Fans auf ihre Kosten kommen. Bauerfeld</p>

Hörde Es soll die größte Techno-Party im Rahmen der Loveparade in Dortmund werden, das hoffen zumindest die Veranstalter. Über 2000 feierfreudige Menschen erwarten Ekkehart Paffrath und Stefan Braasch am Samstag (19.7.) in dem alten Gewölbe der ehemaligen Brauerei. Ab 20 Uhr steigt die große Party im Stiftsforum. Und damit sich die jungen Leute aus ganz Europa im Stadtbezirk wohlfühlen, wird der ehemalige Club-Syncron herausgeputzt.

Es geht an der Faßstraße zu wie in einem Ameisenhaufen. Kühlschränke werden geschleppt, Lounge-Bereiche hergerichtet und die drei Tanzflächen (Techno Floor, Electro Floor, Minimal Floor) mit Beleuchtung und Musikanlagen bestückt. Dazu wird die erste Garde der Techno-DJs an den Plattetellern stehen. Die in der Tanz-Szene bestens bekannten DJ Rush, Pet Duo, Marco, Remus und Hardy Hard werden zum ersten Mal gemeinsam für die richtige Stimmung sorgen. Neben den vier Stars an der Venilfront sind weiter 24 DJs in Hörde zu Gast.

"Die Vorbereitungen laufen bereits seit Monaten", sagt Paffrath, der schon bei der Loveparade in Essen mit einer Party am Start war. In Hörde seien die Räumlichkeiten perfekt. Dazu kämen noch jede Menge Parkmöglichkeiten und auch die Anbindung an die öffentlichen Verkehrsmittel würde passen. Getanzt werden soll im Übrigen bis Sonntagmittag gegen 12 Uhr. Karten gibt es noch im Karstadt-Ticket-Shop oder im Netz unter www.audiopark.info

Dortmunder Zeitung

Lesen Sie jetzt