In dieser Dortmunder Gartenwirtschaft wird bald mediterran gekocht

Gaststätten in Dortmund

Kroatische Spezialitäten dürfen auf der Karte nicht fehlen, ebenso wie leichte Salate – und Schnitzel. Ein Lokal in Wichlinghofen hat einen neuen Pächter.

Wichlinghofen

, 15.01.2020, 06:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Louis Lavery (links) mit dem neuen Pächter des Vereinslokals.

Louis Lavery (links) mit dem neuen Pächter des Vereinslokals. © Jörg Bauerfeld

Louis Lavery, erster Vorsitzender des Gartenvereins Ruhrwaldstraße, hat im Moment gut lachen. Nur knapp einen Monat war das Vereinslokal geschlossen. Jetzt gibt es einen neuen Pächter, die Tai AG, und der bringt gleich frische Ideen mit nach Wichlinghofen.

So wird es neben der mediterranen Küche auch Schnitzelvariationen und andere deutsche Gerichte geben. „Da haben wir auch großen Wert drauf gelegt“, sagt Louis Lavery.

Der hatte bei den Bewerbern um die Gaststätte die Qual der Wahl. „Es hatten sich auch einige italienische Gastronomen beworben, doch italienische Küche haben wir hier in der Gegend, glaube ich, genug.“

Am Freitag ist Eröffnung

Am Freitag (17. Januar) soll das Restaurant im Vereinslokal des Gartenvereins, Brandisstraße 180, wieder geöffnet werden. Ab 16 Uhr geht es los und zur Feier des Tages wird es ab 18.30 Uhr ein Buffet zum „Eröffnungspreis“ geben. Ansonsten ist montags Ruhetag und von dienstags bis donnerstags und sonntags von 16 bis 22 Uhr geöffnet- Freitags und samstags von 16 bis 24 Uhr.

Mit beim neuen Konzept im Vereinslokal ist auch Branko Covko, ein alter „Küchenhaudegen“, der den neuen Pächter am Herd und im Service unterstützt. „Wir wollen auch den Saal wieder mit Leben füllen“, sagt Covko. Der Raum fasst 120 Personen und kann für Hochzeiten, Vereinsfeiern oder Geburtstage gemietet werden.

Lesen Sie jetzt