In der Jugendfreizeitstätte in Schüren gibt es zum Tag des Friedens Rock, Punk und Indie

dzTag des Friedens

Ein Statement für den Frieden kann auch laut sein, sehr laut. In der Jugendfreizeitstätte in Schüren greifen am 27. April vier Bands in die Saiten - zur Band-Party mit allem drum und dran.

Schüren

, 14.04.2019 / Lesedauer: 3 min

Eigentlich ist das genaue Datum für den Tag des Friedens im Stadtbezirk Aplerbeck der 12. April (Freitag). Genau vor 74 Jahren war es, als sich engagierte Bürger gegen den Willen der Nazi-Offiziere zur Wehr setzten und an der Großen Kirche und am Aplerbecker Amtshaus die weiße Fahne hissten. Damit war in Aplerbeck der Zweite Weltkrieg beendet.

An diesem Tag gibt es eine Feierstunde im Aplerbecker Amtshaus mit geladenen Gästen. Zuvor gab es schon in der Großen Kirche zwei Aktionen: ein offenes Friedenslieder-Singen und ein Projekt der weiterführenden Schulen im Stadtbezirk.

Aufgrund der Ferien findet das Konzert erst am 27. April statt

Richtig scheppern wird es dann aber erst am 27. April (Samstag). Aufgrund der Osterferien gibt es in der Jugendfreizeitstätte an der Straße Bergparte eine große Band-Party. Los geht es bei freiem Eintritt um 19 Uhr. „Wir bekommen die Party in diesem Jahr vom Verein für Kinder und Jugendbelange in Aplerbeck gesponsert“, sagt JFS-Mitarbeiter Andreas Lübbert.

Mit von der Partie sind die Bands Another Suggestion, Among Wolves und Monotok. Diese spielen jeweils gut 45 Minuten. Dazu kommt ein „Kurzauftritt“ von Different Inside, die drei Stücke sozusagen als Intro für diesen Abend spielen. Darunter auch „White Flags“, einen Song, den Different Inside extra für den Tag des Friedens für einen „Sampler“ vor vier Jahren aufgenommen hat.

Welche der Bands, die dann den Abend „vertonen“, als erste auf der Bühne stehen wird, machen die Musiker noch unter sich aus. Was aber fest steht ist, dass alle drei Bands das Konzert auch für ein Statement für den Frieden und gegen den Faschismus nutzen werden.

Spielen werden:

  • Another Suggestion sind in der Jugendfreizeitstätte in Schüren keine Unbekannten. Rock und alternative Rockmusik stehen für die Band aus Dortmund, die sich 2016 gegründet hat.

  • Among Wolves, ebenfalls aus Dortmund, stehen für Rock, Alternative und Independent . Die Band gibt es seit 2015 und wenn die vier Jungs auftreten, ist ein voller Saal garantiert.

  • Monotok ist eine relativ „frische“ Band aus Dortmund, die sich erst vor einigen Monaten gegründet hat. Die Jungs stehen für Trash Metal. Eine Musikrichtung, die vom Heavy Metal ausgeht, aber wesentlich schneller gespielt.

Ein Mitschnitt des Konzertes wird es auf 91.2 im Bürgerfunk zu hören geben. Wer mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreist, kann mit der U47 bis zur Haltestelle Westendorfstraße fahren oder mit der Buslinie 436 bis zur Haltestelle Bergparte.

Lesen Sie jetzt