In Aplerbeck gibt es am 5. Mai nicht nur den Kunstfrühling, sondern auch offene Geschäfte

dzVerkaufsoffener Sonntag

Ein Besuch im Aplerbecker Ortskern lohnt sich beim Kunstfrühling nicht nur wegen des Kunstmarktes auf dem Marktplatz. Auch die Geschäfte an der Köln-Berliner-Straße sind geöffnet.

Aplerbeck

, 12.04.2019 / Lesedauer: 3 min

Zweimal im Jahr gibt es den verkaufsoffenen Sonntag im Aplerbecker Ortszentrum. In diesem Jahr finden die „Einkaufs-Sonntage“ im Rahmen des Aplerbecker Kunstfrühlings (der ist am 5. Mai) und noch einmal im Rahmen des Aplerbecker Apfelmarktes statt. Der findet in diesem Jahr vom 30. August bis zum 1. September im Ortskern statt.

Und immer wenn es heißt „verkaufsoffen“, sind von der Einmündung der Schüruferstraße im Westen bis zur Rodenbergstraße im Osten die Geschäfte an der Köln-Berliner-Straße von 13 bis 18 Uhr geöffnet. Diesmal eben am 5. Mai.

„Früher galt so ein verkaufsoffener Sonntag für den ganzen Stadtbezirk. Das ist aber schon lange nicht mehr so und jetzt örtlich begrenzt“, sagt Klaus Gerhardy, erster Vorsitzender der Aplerbecker Werbegemeinschaft (AW), die den Besucher wieder einige Attraktionen bieten möchte.

Mitglieder der Werbegemeinschaft verteilen Rosen

Und es gibt Rosen. Wie schon in den letzten Jahren werden Mitglieder der Aplerbecker Werbegemeinschaft die Bürger mit Hunderten von Rosen willkommen heißen. Die Mitglieder werden die Blumen im Ortskern verteilen.

In einem Großteil der Geschäfte wird es, angelehnt an den Künstlermarkt vor dem Aplerbecker Amtshaus, viel Kunst im Schaufenster zu sehen geben. Dazu werben noch zahlreiche Geschäfte mit ordentlichen Rabatten an diesem Tag.

Wie zum Beispiel bei Erlei Raum und Design an der Köln-Berliner-Straße 24. Das Geschäft feiert in diesem Jahr sein 90-jähriges Bestehen nach und dafür hat sich Inhaberin Regina Holland-Erlei etwas ganz besonderes einfallen lassen. „Wir werden das in diesem Jahr gebührend nachholen“, sagt Regina Holland-Erlei. Erst einmal mit satten Rabatten - und dann wird ein sehr alter VW-Bulli vor dem Geschäft stehen. Besser gesagt seitlich vor der Garage. „Der wird innen mit Gardinen dekoriert“, sagt Holland-Erlei.

Gleich zwei „Geburtstagskinder“ im Ortskern

Ein paar Meter weiter gibt es gleich das nächste Geburtstagskind. Das Radhaus Gerhardy feiert in diesem Jahr den 20. Geburtstag. Neben Rabatten auf die Lagerware werden auf dem großen Geschäfts-Parkplatz zur Rodenbergstraße hin verschiedene Radfirmen ihre Stände aufbauen, es gibt kühle Getränke und Heißes vom Grill.

Besondere Angebote und das neue Sommersortiment in Sachen Fashion-Mode gibt es bei Impuls und im Mara-Konzeptstore.

Wie im letzten Jahr wird die Köln-Berliner-Straße nicht für den Durchgangs-Verkehr gesperrt werden. Man habe damit im letzten Jahr gute Erfahrungen gemacht, so Gerhardy.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt