Gegen 19.45 Uhr machte sich der Autokorso aus rund 60 Fahrzeugen, begleitet von der Polizei, auf den Weg. © Oliver Schaper
Querdenken

Impfgegner-Demo in Dortmund nach einer Stunde beendet

Coronaschutz- und Impfgegner zogen am Dienstagabend mit einem Autokorso durch Dortmund. Die Polizei hatte starke Kräfte im Einsatz - und lotste den Korso in zügig durch die City. Der Liveblog zum Nachlesen.

Anhängerinnen und Anhänger der Bewegung „Querdenken“ haben am Dienstagabend in Dortmund mit einem Autokorso unter anderem gegen die Corona-Schutzimpfungen demonstriert. Unter starker Polizeibegleitung fand die Demo nach rund einer Stunde ein Ende.

Die Demonstrierenden von „Querdenken“ lehnen laut dem angegebenen Motto der Versammlung eine Corona-Schutzimpfung ab. Einige Anhänger sehen wohl hinter der Coronavirus-Pandemie insgesamt eine Verschwörung, wie zum Beispiel diese Durchsage zeigt: „Könnte es sein, dass Corona nur die ganz normale Grippe ist? Ihr werdet verarscht.“

Am Rande der Demo kam es auch zu Auseinandersetzungen zwischen Gegendemonstrierenden und Einsatzkräften der Polizei. Unter anderem wurden Fahrräder sichergestellt.

Unseren Liveblog gibt es hier zum Nachlesen:

Über den Autor
Freier Mitarbeiter
1990 im Emsland geboren und dort aufgewachsen. Zum Studium nach Dortmund gezogen. Seit 2019 bei den Ruhr Nachrichten. Findet gerade in Zeiten von Fake News intensiv recherchierten Journalismus wichtig. Schreibt am liebsten über Soziales, Politik, Musik, Menschen und ihre Geschichten.
Zur Autorenseite
Avatar

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.