Ein Lkw-Fahrer aus Dortmund steht seit Freitag in Bochum wegen Kindesmissbrauchs vor Gericht. © picture alliance/dpa
Mutmaßlicher Kindesmissbrauch

Hund soll Sex-Treffen von 13-Jährigem und Lkw-Fahrer verhindert haben

Ein Lkw-Fahrer aus Dortmund soll sich zweimal mit einem 13-jährigen Jungen, den er über das Internet kannte, zum Sex verabredet haben. Ein drittes Treffen soll ein Hund verhindert haben.

Ein Lkw-Fahrer aus Dortmund steht seit Freitag in Bochum vor Gericht. Die Vorwürfe sind schockierend: Der 34-Jährige soll sich mindestens zweimal mit einem minderjährigen Jungen aus Bochum, den er über eine Internetseite kennengelernt hatte, zu sexuellen Handlungen verabredet haben.

Die Staatsanwaltschaft wirft dem Angeklagten vor, sich im Januar 2020 zweimal mit dem Jungen getroffen zu haben. Am 2. Januar soll es am Rande eines Waldspaziergangs zu sexuellen Berührungen, wenig später bei einem zweiten Treffen zu Übergriffen auf der Rückbank eines Pkw gekommen sein. Laut Anklage verliefen die Handlungen zwar ohne Druck oder Gewalt, dem Angeklagten sei das Alter des Jungen aber bewusst gewesen.

Angeklagter wollte Jungen mit in seine Wohnung nehmen

Ein drittes Treffen stand laut Staatsanwaltschaft am späten Abend des 21. Januar 2020 bevor. Der Angeklagte soll den 13-Jährigen zuvor überredet haben, sich heimlich aus seinem Zimmer zu schleichen. Der angeklagte Lkw-Fahrer wollte den Jungen dann laut Anklage offenbar abholen und mit ihm zu seiner Wohnung nach Asseln fahren.

Nachdem der Hund angeschlagen hatte, hatte die Mutter den 13-Jährigen jedoch im Flur bei dem Versuch, sich rauszuschleichen, abfangen können und ihm das Handy abgenommen. Darauf soll gerade die Nachricht desVerdächtigen eingegangen sein: „Bin jetzt da.“

Zu Prozessbeginn schwieg der Angeklagte. Im Falle einer Verurteilung droht eine Haftstrafe.

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.