Hubschrauber-Einsatz nach schwerem Unfall zwischen Dortmund und Castrop-Rauxel

Unfall

An der Stadtgrenze zwischen Dortmund und Castrop-Rauxel kam es am Donnerstag zu einem schweren Unfall. Der Unfallort war ein einziges Trümmerfeld. Einsatzkräfte waren bis abends vor Ort.

Dortmund, Castrop-Rauxel

, 21.11.2019, 14:12 Uhr / Lesedauer: 1 min
Hubschrauber-Einsatz nach schwerem Unfall zwischen Dortmund und Castrop-Rauxel

Auf der Straße „Neuer Hellweg“ kam es am Donnerstagmittag zu einem heftigen Unfall. © Helmut Kaczmarek

Einsatzkräfte der Feuerwehr Dortmund mussten am Donnerstagmittag zur Castrop-Rauxeler Stadtgrenze ausrücken: Ein Betonmisch-Fahrzeug war auf der Straße „Neuer Hellweg“ heftig mit einem Kleintransporter zusammengestoßen.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Schwerer Unfall zwischen Dortmund und Castrop-Rauxel

Eindrücke vom schweren Unfall auf der Straße "Neuer Hellweg" zwischen Dortmund und Castrop-Rauxel.
21.11.2019
/
Eindrücke vom schweren Unfall auf der Straße "Neuer Hellweg" zwischen Dortmund und Castrop-Rauxel.© Tobias Weckenbrock
Eindrücke vom schweren Unfall auf der Straße "Neuer Hellweg" zwischen Dortmund und Castrop-Rauxel.© Tobias Weckenbrock
Eindrücke vom schweren Unfall auf der Straße "Neuer Hellweg" zwischen Dortmund und Castrop-Rauxel.© Tobias Weckenbrock
Eindrücke vom schweren Unfall auf der Straße "Neuer Hellweg" zwischen Dortmund und Castrop-Rauxel.© Tobias Weckenbrock
Eindrücke vom schweren Unfall auf der Straße "Neuer Hellweg" zwischen Dortmund und Castrop-Rauxel.© Tobias Weckenbrock
Eindrücke vom schweren Unfall auf der Straße "Neuer Hellweg" zwischen Dortmund und Castrop-Rauxel.© Tobias Weckenbrock
Eindrücke vom schweren Unfall auf der Straße "Neuer Hellweg" zwischen Dortmund und Castrop-Rauxel.© Helmut Kaczmarek
Eindrücke vom schweren Unfall auf der Straße "Neuer Hellweg" zwischen Dortmund und Castrop-Rauxel.© Helmut Kaczmarek
Eindrücke vom schweren Unfall auf der Straße "Neuer Hellweg" zwischen Dortmund und Castrop-Rauxel.© Helmut Kaczmarek
Eindrücke vom schweren Unfall auf der Straße "Neuer Hellweg" zwischen Dortmund und Castrop-Rauxel.© Helmut Kaczmarek

Die Feuerwehr musste die beiden eingeklemmten Fahrer der Autos befreien. Bei dem Zusammenprall verletzten sich beide Personen lebensgefährlich. Der Fahrer des Betonmischers ist mit einem Hubschrauber in ein Krankenhaus nach Bochum gebracht worden, der andere Fahrer mit dem Rettungswagen in ein Dortmunder Krankenhaus.

Kleintransporter kam von der Fahrbahn ab

Ein Pressesprecher der Polizei Recklinghausen, die für das Gebiet zuständig ist, konnte nähere Angaben zum Unfallverlauf machen: Der Kleintransporter sei wohl gegen 13.15 Uhr von der Fahrspur abgekommen und dabei frontal mit dem Betonmisch-Fahrzeug zusammengestoßen.

Die Polizei befand sich noch bis in die Abendstunden wegen der Aufräumarbeiten am Unfallort. Deshalb gab es in dem Bereich vom Neuen Hellweg in der Nähe der Mengeder Straße Verkehrseinschränkungen. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr befanden sich bis kurz nach 14 Uhr noch im Einsatz, um den Brandschutz sicherzustellen.

In eigener Sache: In einer vorherigen Version dieser Meldung haben wir berichtet, dass sich der Unfall auf der Schlossstraße in Dortmund ereignet habe. Der Unfallort lag jedoch einige Meter weiter westlich auf Castrop-Rauxeler Stadtgebiet.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt