Hubschrauber-Einsatz: Kinder (2/14) nach Auto-Überschlag im Krankenhaus

Autobahn-Unfall

Bei einem Verkehrsunfall am Samstag sind vier Menschen auf der A2 bei Dortmund verletzt worden. Ihr Auto war mit einem anderen Wagen kollidiert und hat sich bei der Fahrt überschlagen.

Dortmund

, 22.06.2020, 10:50 Uhr / Lesedauer: 1 min
Nach einem schweren Unfall auf der Autobahn 2 bei Dortmund musste ein Hubschrauber angefordert werden.

Nach einem schweren Unfall auf der Autobahn 2 bei Dortmund musste ein Hubschrauber angefordert werden. © Jürgen Patzke (Archiv)

Ersten Erkenntnissen der Polizei zufolge war eine 42-Jährige aus Bönen am Samstag (20.6.) gegen 17.55 Uhr mit ihrem Auto auf dem mittleren Fahrstreifen der Autobahn 2 in Richtung Hannover unterwegs. Vor dem Kreuz Dortmund-Nordost wechselte sie nach links, übersah dabei jedoch einen von hinten kommenden Kleintransporter.

Fehler beim Fahrstreifenwechsel führt zu Überschlag

Die Fahrerin lenkte daher zurück nach rechts, stieß mit ihrem Wagen gegen den Seitenspiel eines dort fahrenden Autos und verlor die Kontrolle. Ihr Chevrolet geriet ins Schleudern, überschlug sich und landete schließlich auf dem Dach.

Bei dem Unfall erlitt der Beifahrer der Frau, ein 30-Jähriger aus Kamp-Lintfort, schwere Verletzungen. Ein Rettungswagen brachte ihn zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus. Die Autofahrerin und zwei Kinder im Alter von 2 und 14 Jahren, die mit im Wagen saßen, kamen vorsorglich ebenfalls in ein Krankenhaus.

Jetzt lesen

Während der Unfallaufnahme musste die Autobahn in Richtung Hannover komplett gesperrt werden, damit ein Rettungshubschrauber dort landen konnte. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 10.000 Euro.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt