Bewusste Ernährung liegt im Trend und Dortmunds Hofläden sind dafür eine gefragte Adresse. Dort gibt es frisches und regionales Gemüse, Fleisch und Obst. Wir stellen die Hofläden vor.

Dortmund

, 06.07.2019, 04:30 Uhr / Lesedauer: 4 min

Frisch, regional und oft nach besonders hohen Standards erzeugt: Nahrungsmittel direkt vom Bauernhof sind gefragt. Manche Bauern verkaufen ihre Produkte direkt vor Ort in eigenen Hofläden.

Auch in Dortmund gibt es solche Hofläden. Sie liegen vor allem konzentriert im Nordosten der Stadt:

Die meisten von ihnen haben sich auf bestimmte Produkte wie Fleisch oder Obst spezialisiert. Wir stellen die Hofläden in Dortmund im Detail vor:

Fischers Hofladen

Eier aus einer besonderen Art der Haltung gibt´s in Fischers Hofladen. Bei der Mobilstallhaltung bekommen die Hühner eine Art Wohnwagen, einen automatisierten, fahrbaren Stall. Damit werden sie jede Woche auf ein anderes Stück Grün gebracht, wo sie dann herumlaufen dürfen. Das ist nicht nur besonders hygienisch sondern führt auch zu besseren Eiern. Und die kann man tagesfrisch in Fischers Hofladen kaufen.

Hofläden vorgestellt: Auf diesen Bauernhöfen können Sie frisch und lokal einkaufen

In vielen Hofläden erwartet Kunden ein volles Sortiment. (Symbolbild) © privat

Das passende Brot zum Frühstücksei gibt es im Hofladen aus der eigenen Backstube mit traditionellem Steinofen und alten Rezepten. Auch viele Dinkel-Produkte sind im Angebot. Dazu kommen noch Obst und Gemüse sowie Fleischprodukte, die Fischers Hofladen von anderen Höfen aus der Region dazu kauft.

Adresse: Eschenwaldstraße 45, 44139 Dortmund

Öffnungszeiten: Dienstags bis donnerstags 8 bis 13 Uhr und 15 bis 18 Uhr, freitags durchgehend von 8 bis 18 Uhr, Samstag von 8 bis 13 Uhr. Sonntags und montags geschlossen.

Der Bioladen

Im Bioladen der Werkhof-Gärtnerei in Grevel (früher: Natura Hofladen) gibt es alles für den täglichen Bedarf in Bio-Qualität. Direkt vom Hof selbst kommt tagesfrisches, saisonales Gemüse. Dabei unterliegt der Anbau den besonders strengen Richtlinien des Demter-Verbandes. Wer sich selbst als Gärtner versuchen möchte, kann außerdem Jungpflanzen kaufen.

Hofläden vorgestellt: Auf diesen Bauernhöfen können Sie frisch und lokal einkaufen

In vielen Hofläden erwartet Kunden ein volles Sortiment. (Symbolbild) © privat

Zusätzlich zum Gemüse vom eigenen Hof gibt es im Bioladen auch Brot, Milchprodukte, Fleisch und Getränke, die zwei mal die Woche vom Großhändler kommen. Wer nicht selbst zum Hofladen möchte kann sich außerdem das frische Demeter-Gemüse auf abokiste24.de direkt nach Hause bestellen.

Adresse: Werzenkamp 30, 44329 Dortmund

Öffnungszeiten: Dienstags und freitags von 10 bis 18 Uhr, an den anderen Tagen hat der Hofladen geschlossen. Jungpflanzen gibt es jeden Tag von 10 bis 16 Uhr.

Schultenhof

Der Schultenhof ist wohl einer der bekannteren Bauernhöfe in Dortmund. Vor allem, weil der Hof gleichzeitig eine Awo-Werkstatt ist. Hier arbeiten also Menschen mit Behinderung. Der Schultenhof produziert so eine breite Palette an Produkten selbst auf dem Hof: Eine eigene Metzgerei stellt Mortadella, Hombrucher Mettwürstchen und Schinken-Spezialitäten in Bioland-Qualität her.

Auch täglich frische Eier von hofeigenen Legehennen gibt es im Hofladen zu kaufen. Saisonales Obst und Gemüse kommt aus dem Gewächshaus und von den Feldern des Schultenhofs.

Hofläden vorgestellt: Auf diesen Bauernhöfen können Sie frisch und lokal einkaufen

In vielen Hofläden erwartet Kunden ein volles Sortiment. (Symbolbild) © privat

Neben dem Hofladen betreibt der Schultenhof auch eine große Außengastronomie mit Spielplatz: ein beliebtes Ausflugsziel für Familien. Natürlich werden dort auch Produkte von Hof verwendet.

Adresse: Stockumer Straße 109, 44225 Dortmund

Öffnungszeiten: Dienstags bis donnerstags von 10 bis 18 Uhr, freitags und samstags von 10 bis 19 Uhr, sonntags von 10 bis 15 Uhr. Die Außengastronomie hat wie der Hofladen geöffnet, außer am Sonntag, da ist von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Hofladen Sprave

Der Hof Friedrich Sprave hat sich auf Geflügel spezialisiert. Im dazugehörigen Hofladen gibt es entsprechendes: Eier aus Bodenhaltung, frische Suppenhühner zum Wochenende und ganze Hähnchen. Für letztere sollte man aber vorher anrufen. Ab Herbst gibt es im Hofladen Sprave außerdem Produkte von Enten, Gänse und Puten.

Hofläden vorgestellt: Auf diesen Bauernhöfen können Sie frisch und lokal einkaufen

In vielen Hofläden erwartet Kunden ein volles Sortiment. (Symbolbild) © privat

Das Angebot des eigenen Hofs ergänzen die Spraves mit Obst, Gemüse und Milchprodukten von befreundeten Höfen aus der Region. Honig gibt es vom Imker direkt neben dem Hof Sprave und Senf aus der Schwerter Senfmühle. Besonderer Bonus: Auf dem Hof sind auch zwei Hängebauchschweine und ein paar Kaninchen unterwegs.

Adresse: Husener Straße 131, 44319 Dortmund

Öffnungszeiten: Montags und mittwochs bis freitags 8 bis 18.30 Uhr, samstags 8 bis 14 Uhr. Dienstags und sonntags geschlossen.

Hof Mertin

Hof Mertin in Grevel ist in Dortmund vor allem für seine Erdbeeren bekannt. Wer im Sommer selbst pflücken möchte, kommt an den Mertins nicht vorbei. Neben Erdbeeren gibt es noch eine ganze Menge anderes frisches Obst.

Je nach Saison gibt es im Hofladen beispielsweise auch Äpfel, Himbeeren und Kürbisse zu kaufen. Selbst gemachte Fruchtsäfte und Marmeladen gehören ebenso zum Sortiment.

Hofläden vorgestellt: Auf diesen Bauernhöfen können Sie frisch und lokal einkaufen

In vielen Hofläden erwartet Kunden ein volles Sortiment. (Symbolbild) © Christin Mols

Wie eigentlich alle Hofläden kauft auch der Hof Mertins zusätzlich Produkte von anderen regionalen Höfen ein. Neben dem selbst angebauten Obst können Kunden also auch frische Eier, Milchprodukte, Wurstwaren und Brote erstehen.

Adresse: Bönninghauser Straße 5, 44329 Dortmund

Öffnungszeiten: Montags bis freitags von 9 bis 18 Uhr, samstags von 9 bis 16 Uhr und sonntags geschlossen. Im Januar und Februar nur freitags und samstags zu den genannten Zeiten.

Hofladen Lüning

Auf dem Hof Lüning gibt es ein „Schweinekino“. Und das reicht ja auch eigentlich schon für einen Besuch. Durch große Fenster kann man in den Schweinestall schauen – was vor allem Kinder und Schulklassen gern nutzen.

Neben diesen spannenden Einblicken gibt es aber auch bei den Lünings einen Hofladen. Neben Wurst und Fleisch vom Schwein, gibt es dort auch Obst und Gemüse aus der nahen Region.

Hofläden vorgestellt: Auf diesen Bauernhöfen können Sie frisch und lokal einkaufen

In vielen Hofläden erwartet Kunden ein volles Sortiment. (Symbolbild) © privat

Direkt vom Hof kommen außerdem auch Eier, Suppenhühner und Hähnchen aus Bodenhaltung. Im Herbst und Winter kommen außerdem Enten und Gänse dazu – letztere sind vor allem zu Weihnachten gefragt. Einige ihrer Eier liefern die Lünings außerdem an Dortmunder Gastronomen.

Adresse: Am Burhag 51, 44329 Dortmund

Öffnungszeiten: Mittwochs, donnerstags und freitags: 9 bis 17 Uhr, samstags: 8 bis 13 Uhr.

Steffenhof

Wer gutes Fleisch mag, dürfte auf dem Steffenhof fündig werden. Der Hof im Dortmunder Süden hat sich auf Rinder und Schweine spezialisiert. Wurst, Grillfleisch und andere Produkte von diesen Tieren gibt´s frisch vom Hof im Hofladen.

Dabei ist besonders, dass die Rinder auf dem Steffenhof mehr Zeit zum wachsen bekommen, bevor sie geschlachtet werden. Das sorgt für eine festere Konsistenz des Fleisches.

Hofläden vorgestellt: Auf diesen Bauernhöfen können Sie frisch und lokal einkaufen

In vielen Hofläden erwartet Kunden ein volles Sortiment. (Symbolbild) © privat

Obst und Gemüse im Hofladen des Steffenhofs werden zugekauft von regionalen Höfen. Ein kleiner Höhepunkt im Sortiment ist das Hofeis aus dem Münsterland.

Die Tiere auf dem Steffenhof werden übrigens in außen liegenden Ställen gehalten. Wer Glück hat, kann sie also auch sehen.

Adresse: Am Steffenhof 10, 44269 Dortmund

Öffnungszeiten: Montags bis freitags: 8 bis 13 Uhr, mittwochs bis freitags zusätzlich von 15 bis 18.30 Uhr, samstag von 8 bis 14 Uhr.

Hofladen Reckert

Hof Reckert bietet frische Eier und Saisonales sowie frisches Gemüse im eigenen Hofladen an. Dazu kommen verschiedene Produkte, die von befreundeten Höfen aus der Umgebung zugekauft werden: hausgemachte Wurst vom Schwein, Milch und Käseprodukte aus Waltrop. Auch Gurken aus dem Spreewald gibt es bei Reckerts zu kaufen.

Spezialisiert hat sich Hof Reckert vor allem auf Getreide, Mais und Kartoffeln. Auch Geflügelprodukte sind ein Schwerpunkt des Hofes. Zwischen April und Oktober werden zum Beispiel alle vier Wochen Hähnchen geschlachtet. Zusätzlich bietet Hof Reckert Pferdeboxen zur Miete an.

Adresse: Groppenbrucher Straße 92a, 44359 Dortmund

Öffnungszeiten: Donnerstags und freitags von 10 bis 18 Uhr und samstag von 10 bis 14 Uhr.

Eine Karte mit weiteren Dortmunder Bio- und Hofläden hat auch der Bund für Umwelt- und Naturschutz Deutschland (BUND) zusammengestellt.
Lesen Sie jetzt