Heroin am Hauptbahnhof - Bundespolizei nimmt gesuchten 29-Jährigen fest

Kontrolle Dortmund

Blöder Zufall: Ein Mann wird kontrolliert, weil er wegen einer Geldstrafe gesucht wird. Dummerweise hatte er bei der Kontrolle dann auch noch Heroin dabei.

von Joshua Schmitz

Dortmund, Essen

, 20.06.2019, 18:12 Uhr / Lesedauer: 1 min
Heroin am Hauptbahnhof - Bundespolizei nimmt gesuchten 29-Jährigen fest

Ein 29-jähriger Mann wird wegen Beförderungserschleichung gesucht und am Hauptbahnhof Dortmund mit Heroin aufgegriffen. © dpa

Am Mittwochabend haben Einsatzkräfte der Bundespolizei gegen 20 Uhr einen Mann im Personentunnel überprüft. Dabei stellte sich heraus, dass der 29-jährige Essener per Haftbefehl gesucht wurde.

Gesucht wegen Schwarzfahren

Der Mann wurde im Dezember 2016 wegen Beförderungserschleichung zu einer Geldstrafe von 1.500 Euro verurteilt. Gezahlt hatte er davon aber noch gar nichts. Weil der polizeibekannte Mann auch am Mittwoch die Summe dann nicht zahlen konnte, wurde er zu einer Ersatzfreiheitsstrafe von 150 Tagen in der Dortmunder JVA eingeliefert.

Da er bei seiner Durchsuchung auch noch Heroin bei sich hatte, wird von der Bundespolizei ein Strafverfahren wegen unerlaubten Drogenbesitzes eingeleitet.

Lesen Sie jetzt