Die Schaufenster sind hell erleuchtet. Wie es aber mit dem Modehaus Appelrath-Cüpper am Westenhellweg weiter geht, dazu äußert sich das Unternehmen nicht. © Dennis Werner
Insolventes Modehaus

Hat Appelrath-Cüpper doch noch eine Zukunft in Dortmund?

Das Insolvenzverfahren von Appelrath-Cüpper steht vor dem Abschluss. Zur Zukunft der Filiale am Westenhellweg äußert sich das Unternehmen aber nicht. Große Umwälzungen stehen im Raum.

Das Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung, das das Kölner Modehaus Appelrath-Cüpper mit dem Lockdown im Frühjahr eingeleitet hat, steht vor dem Abschluss. Offensichtlich hat es aber einen überraschenden Verlauf genommen.

Das Kölner Amtsgericht stimmte am Freitag (27.11.) dem Insolvenzplan für das Unternehmen zu. Dies bestätigte ein Gerichtssprecher auf Anfrage unserer Redaktion.

Wie das Branchenmagazin „Textilwirtschaft“ berichtet, soll in dem Insolvenzplan unter anderem stehen, dass eine Gesellschaft eines österreichischen Unternehmers die 16 Filialen von Appelrath-Cüpper übernehmen werde. Ob dann auch wirklich alle Filialen – inklusive des Hauses am Westenhellweg – weitergeführt werden, ist derzeit unbekannt.

Appelrath-Cüpper: „Keine Auskunft“

Entsprechende Fragen unserer Redaktion zum Insolvenzplan an den bestellten Sachwalter des Eigenverwaltungsverfahrens, Dr. Bero-Alexander Lau, blieben am Montag (30.11.) unbeantwortet. Verwiesen wurde an die Geschäftsleitung von Appelrath-Cüpper.

Auch dort mochte man sich zum Stand der Dinge allerdings nicht äußern. „Ich kann Ihnen keine Auskunft geben“, teilte Julia Becker als Assistentin der Geschäftsführung mit.

Am Westenhellweg beschäftigt Appelrath-Cüpper 60 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Über den Autor
Redaktion Dortmund
Nach mehreren Stationen in Redaktionen rund um Dortmund bin ich seit dem 1. Juni 2015 in der Stadtredaktion Dortmund tätig. Als gebürtigem Dortmunder liegt mir die Stadt am Herzen. Hier interessieren mich nicht nur der Fußball, sondern auch die Kultur und die Wirtschaft. Seit dem 1. April 2020 arbeite ich in der Stadtredaktion als Wirtschaftsredakteur. In meiner Freizeit treibe ich gern Sport: Laufen, Mountainbike-Fahren, Tischtennis, Badminton. Außerdem bin ich Jazz-Fan, höre aber gerne auch Rockmusik (Springsteen, Clapton, Santana etc.).
Zur Autorenseite
Peter Wulle

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.