SEK-Einsatz

Große Clan-Razzia in Dortmund: Polizei nimmt mehrere Führungspersonen fest

Mit einer Razzia ist die Polizei am Donnerstag gegen den Miri-Clan vorgegangen. Dabei wurden allein in Dortmund 18 Gebäude durchsucht. Es geht um den Verdacht schwerer Straftaten.
Die Dortmunder Polizei hat am Donnerstagmorgen mehrere Objekte in Dortmund durchsucht. Die Razzia richtete sich gegen den Miri-Clan. © picture alliance/dpa (Symbolbild)

Am frühen Donnerstagmorgen hat die Polizei 18 Gebäude in Dortmund und 3 weitere in Werl und Bochum durchsucht. Die Razzia richtete sich gegen den Miri-Clan. Mehrere Personen wurden festgenommen.

Laut der Polizei Dortmund geht es um den Vorwurf des bandenmäßigen Handels mit Kokain „im zweistelligen Kilo-Bereich“ und um mögliche Verstöße gegen das Waffengesetz. Die Ermittlungen laufen bereits seit Herbst 2020.

Festnahmen aus der Führungsebene des Clans

Im Rahmen des Großeinsatzes seien sieben Haftbefehle gegen die Führungsebene des Dortmunder Miri-Clans vollstreckt und Beweismittel sichergestellt worden.

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.