Der Chef des Dortmunder Gesundheitsamts rechnet nicht damit, dass die 7-Tage-Inzidenz bald sinkt. © dpa
Corona-Pandemie

Gesundheitsamtschef: „Dürfen nicht erwarten, dass die Inzidenz runtergeht“

Es war eine ernüchternde Ankündigung, die der Chef des Gesundheitsamtes am Dienstag, 9.3., machte. Die 7-Tage-Inzidenz werde in Dortmund zunächst nicht fallen. Und er sagte auch, warum.

Wie jede Woche zog Gesundheitsamtschef Dr. Frank Renken auch an diesem Dienstag (9.3.) in Sachen Corona Bilanz: Das Infektionsgeschehen bewegt sich in Dortmund seit rund drei Wochen auf einem relativ gleichbleibenden Niveau mit einem Inzidenzwert von rund 60.

Die Sterblichkeit aufgrund des Coronavirus ist rückläufig, die Zahl der im Krankenhaus zu behandelnden Covid-Patienten sinkt, und neue große Ausbrüche in den Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen gibt es dank der Impfungen seit mehreren Wochen nicht mehr.

Ohne Mutation zum Teil unter Inzidenz 35

Gäbe es die Virus-Mutation nicht, würde Dortmund in vielen Bereichen der Stadt unter dem Inzidenzwert von 35 liegen, erklärte Renken. Da die Stadt „regelmäßig und regelhaft“ mit PCR-Tests auf Virusvarianten teste – in Dortmund ist bisher nur die britische Mutante nachgewiesen – wisse man ziemlich genau, wie hoch ihr Anteil an den Corona-Infektionen sei.

„Wir haben die 50 Prozent noch nicht erreicht“, sagte der Gesundheitsamtsleiter, „doch die britische Virusvariante hält die Inzidenz hoch.“

Und die werde aufgrund der zunehmenden Zahl von (kostenlosen) Schnelltests mit geschultem Personal noch höher ausfallen, prophezeite Renken. „Damit erkennt man auch die Symptomlosen. Und die kommen auf die bekannten Fälle noch mal obendrauf. Wir dürfen nicht erwarten, dass die Inzidenz heruntergeht.“

Über die Autorin
Redaktion Dortmund
Stellvertretende Leiterin der Dortmunder Stadtredaktion - Seit April 1983 Redakteurin in der Dortmunder Stadtredaktion der Ruhr Nachrichten. Dort zuständig unter anderem für Kommunalpolitik. 1981 Magisterabschluss an der Universität Bochum (Anglistik, Amerikanistik, Romanistik).
Zur Autorenseite
Gaby Kolle

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.