Geschätzte Zahl aktiver Corona-Fälle in Dortmund so hoch wie Mitte April

Coronavirus

Die Zahl der schätzungsweise aktiv mit dem Coronavirus infizierten Dortmunder steigt weiter an und ist aktuell auf dem Höchststand seit Mitte April. 30 positive Tests kamen am Dienstag hinzu.

Dortmund

29.09.2020, 16:30 Uhr / Lesedauer: 1 min

30 positive Corona-Tests hat die Stadt Dortmund am Dienstag vermeldet. Davon lässt sich lediglich eines auf einen Reiserückkehrer aus einem Risikogebiet zurückführen, heißt es.

Zudem sei ein Erzieher der Kita im Grünen (Am Gardenkamp) im Dortmunder Süden positiv auf das Coronavirus getestet worden. In der Folge seien laut Stadt eine Gruppe und sechs Erzieher in Quarantäne.

Höchststand seit Mitte April

Seit dem ersten Auftreten der Erkrankung in Dortmund liegen somit insgesamt 2048 positive Tests vor. Davon haben nach Schätzungen der Stadt 1779 Menschen die Erkrankung bereits wieder überstanden und gelten als genesen. Die Zahl der aktuell mit dem Coronavirus infizierten Dortmunder liegt schätzungsweise bei 248 – höher war die zahl zuletzt am 14. April (265).

13 Patienten werden aktuell in Dortmund im Krankenhaus behandelt. Davon werden laut Stadt drei intensivmedizinisch betreut, zwei müssen beatmet werden.

Die Zahl der Todesfälle im ursächlichen Zusammenhang mit Covid-19 liegt unverändert bei 14. Weitere sieben SARS-CoV-2 infizierte Patienten seien aufgrund anderer Ursachen verstorben.

Lesen Sie jetzt