Geflügeltes Nashorn an der Kaiserstraße wurde zerstört

dzKaiserstraße

Wo einst ein goldenes Nashorn Passanten begrüßte, liegt jetzt eine triste Betonplatte verlassen im gerodeten Ex-Blumenbeet. Am Eingang der Kaiserstraße vermissen viele die Tierfigur.

Kaiserstraßenviertel

, 19.03.2020, 11:47 Uhr / Lesedauer: 2 min

Am Eingang zum Kaiserstraßenviertel lauerte seit Ewigkeiten ein Nashorn im Gebüsch. Goldene Flügel und ein Horn ragten aus den wild wuchernden Buschrosen an der Einmündung vom Heiligen Weg in die Kaiserstraße.

Seit einigen Wochen fehlt die tierische Skulptur, die die Werbegemeinschaft Kaiser-Viertel dort vor mehr als 15 Jahren aufgestellt hat – als eine der ersten in Dortmund, wie Vorsitzende Nicole Laubert vom Vino Vin sagt. Was ist passiert?

„Sturmtief Sabine hat unser Nashorn dahingerafft“, sagt sie.

Zwei Stürze waren zu viel für das Tier

Zwei Mal sei das Tier vom Sockel gestürzt, beim zweiten Sturz sei es dann endgültig vorbei gewesen mit der goldenen Pracht. Ein Ohr war abgesplittert, ein Teil des Kopfes zerstört: „Wir haben das Nashorn abholen und begutachten lassen, aber da war nichts mehr zu machen.“

Auf Facebook postet die Werbegemeinschaft das Schicksal der liebgewonnenen Tierfigur, zusammen mit erschütternden Fotos des gestürzten Dickhäuters und des leeren Sockels. Gleichzeitig verkündet der Verein dort: „Aber seid nicht zu traurig: Wir haben schon Ideen und arbeiten an einem würdevollen Nachfolger.“

„Das goldene Nashorn war ein Eyecatcher“, sagt Nicole Laubert. Das neue Tier, das derzeit bei der Firma Belllucci Licht & Form angefertigt wird, soll aber noch viel schöner werden; weiß mit blauem Logo, angelehnt an das Onlineportal der Werbegemeinschaft.

„Das ist sehr stimmig“, freut sich Nicole Laubert. Sie hofft, dass das neue Wahrzeichen wie geplant schon Anfang April seinen Platz im Beet an der Kaiserstraße beziehen kann.

Standort ist bereits bestens präpariert

Dort ist schon alles für den neuen Bewohner vorbereitet. Das Grünflächenamt hat das Beet aufgeräumt und die Buschrosen kurz geschnitten.

Rund 3000 Euro kostet das neue Nashorn. Die Anschaffung wird durch einen kräftigen Zuschuss des Stadtbezirksmarketings verwirklicht. Dafür soll ein Fuß dann auch dessen Logo tragen.

Im Rumpfbereich aber wird auch das neue Nashorn wieder die blaue Krone der Werbegemeinschaft Kaiserviertel zieren.

Die Werbegemeinschaft Kaiserstraße e.V. ist ein Zusammenschluss von Kaufleuten in der östlichen Innenstadt im Bereich von Kaiserstraßenviertel und Umgebung. Neben Gewerbetreibenden und Selbstständigen besteht sie aus Privatpersonen, Hauseigentümern, Vereinen und Institutionen.

Seit mehr als 30 Jahren setzt sich die Werbegemeinschaft für ein lebenswertes Wohnquartier und attraktives Einkaufsviertel ein.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt