FZW feiert seinen „Tanz in den Mai“ in Dortmunds Wohnzimmern

Nachtleben

Mit dem Tanz in den Mai fällt einer der Höhepunkte in Dortmunds Party-Kalender der Corona-Krise zum Opfer. Das FZW feiert trotzdem - und bringt seine DJs und Floors zu seinen Gästen nach Hause.

Dortmund

20.04.2020, 17:58 Uhr / Lesedauer: 1 min
Wo sonst viele Menschen dicht an dicht tanzten, wird es in diesem Jahr keine vollen Dancefloors geben: Das FZW verlegt die Party nach Hause.

Wo sonst viele Menschen dicht an dicht tanzten, wird es in diesem Jahr keine vollen Dancefloors geben: Das FZW verlegt die Party nach Hause. © Nils Foltynowicz (Archiv)

Das FZW im Unionviertel hat bekannt gegeben, dass es vorerst wegen der Corona-Pandemie nur Online-Partys geben wird. „Gemeinsam mit den Akteurinnen und Akteuren haben wir beschlossen, Euch die Tanz in den Mai Party nach Hause zu liefern“, schreibt das FZW-Team auf seiner Homepage.

FZW-Party wird gestreamt

Die für den 30. April (Donnerstag) geplante Party „Tanz in den Mai“ wird komplett ins Internet verlegt. „Die ursprünglich auf allen Floors – Halle, Club, Bar, sowie im Biergarten geplante Party wird komplett über eine Video-Streaming-Plattform im Internet zu erleben sein.“

Jetzt lesen

Los geht die Party um 21 Uhr. Musikfans haben dann die Möglichkeit, „die Musik-Auswahl der DJs live und in Echtzeit bei Euch daheim zu genießen“.

Verschiedene Floors – unterschiedliche DJs

Für Pop-Fans gibt es in der FZW Halle einen Gig von DJ Robl, DJ Oly von Trier ist durch die Visions-Partys in Dortmund bekannt und sorgt für Alternative Rock, funky wird‘s mit dem DJ Team Funk Fatal.

Eine Karte für die bis Mitternacht gehende Party kostet 5,70 Euro. Das Streaming als solches ist kostenlos, doch wer ein Ticket kauft, unterstützt das FZW auch finanziell. Bestellt werden können sie im Internet auf: www.fzw.app.love-your-artist.com/de/tickets/26624

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt