Fünf neue Corona-Infektionen in Dortmund - mittlerweile gibt es 19 erkrankte Dortmunder

Covid-19

Die Zahl der am Coronavirus Erkrankten steigt in Dortmund weiter. Die Stadt bestätigte am Freitag fünf neue Fälle. In der Teststelle des Gesundheitsamt herrscht weiter Hochbetrieb.

Dortmund

13.03.2020, 17:34 Uhr / Lesedauer: 1 min
In der Coronavirus-Teststelle im Dortmunder Gesundheitsamt werden seit fast zwei Wochen Verdachtsfälle getestet.

In der Coronavirus-Teststelle im Dortmunder Gesundheitsamt werden seit fast zwei Wochen Verdachtsfälle getestet. © Marius Paul

Es gibt fünf weitere Fälle von Corona-Infektionen in Dortmund. Das teilt die Stadt am Freitagnachmittag (13.3.) mit. Damit steigt die Zahl der bestätigten Infektionen auf 19.

Laboruntersuchungen haben die Fälle am Freitag bestätigt. Aktuell werden die Kontaktpersonen der fünf Neu-Infizierten ermittelt. Zwei der Personen waren kürzlich im Österreich-Urlaub.

Währenddessen laufen die Tests in der Coronavirus-Teststelle im Gesundheitsamt weiterhin auf Hochtouren. Am Donnerstag (12.3.) fanden insgesamt 68 Testungen statt, davon sind 29 Ergebnisse negativ ausgefallen. Die übrigen 39 Fälle stehen noch aus.

Tests nur mit telefonischer Anmeldung

Am Freitag wurden insgesamt 53 Personen getestet. In einer Mitteilung bittet das Gesundheitsamt die Dortmunder, sich für Tests telefonisch anzumelden. Nur so könnten lange Wartezeiten vermieden werden.

Die Stadt schreibt dazu: „Außerdem kann das Gesundheitsamt zu seinen Sprechzeiten nur eine bestimmte Menge an Tests durchführen und wird in Zukunft alle Personen, die unangemeldet kommen und das Kontingent überschreiten, wegschicken müssen.“

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt