Fünf Corona-Fälle in Dortmunder Krankenhaus – Aufnahmestopp für Station

Coronavirus

Das St. Johannes-Hospital in Dortmund hat fünf Corona-Fälle in seinem Haus entdeckt. Für Kontaktpersonen bedeutet das Quarantäne.

Dortmund

, 28.07.2020, 20:02 Uhr / Lesedauer: 1 min
Das Dortmunder St. Johannes-Hospital hat fünf Corona-Fälle in seinem Haus entdeckt.

Das Dortmunder St. Johannes-Hospital hat fünf Corona-Fälle in seinem Haus entdeckt. © Archiv

Am vergangenen Donnerstag, 23. Juli, wurde eine Patientin des St. Johannes-Hospitals positiv auf SARS-CoV-2 getestet. Die Umgebungsuntersuchung der engen Kontaktpersonen in der Klinik ergab, dass eine weitere Patientin sowie drei Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen positiv getestet wurden. Alle weiteren Testungen waren negativ.

Das Gesundheitsamt Dortmund ordnete für 22 Personen eine Quarantäne an. Die Wiederholung der Testungen ist in wenigen Tagen vorgesehen.

Für die betroffene Station hat das Krankenhaus aufgrund des durch die Quarantäne-Anordnungen fehlenden Personals einen Aufnahmestopp vorgenommen.

Frühere Corona-Ausbrüche in Krankenhäusern

Bereits im Juni war es auch im Klinikum Dortmund zu einem Corona-Ausbruch gekommen. Neun Mitarbeiter und sechs Patienten einer Station des Hauptstandorts im Klinikviertel wurden damals positiv getestet.

Auch das Josefs-Hospital in Hörde war im Juni schon mal Ansteckungsschwerpunkt, als eine Bewohnerin aus dem Seniorenstift auf der Kronenburg dort positiv auf Corona getestet wurde. Zwei Patienten und drei Mitarbeiter waren damals betroffen, alle auf einer Station, die daraufhin vorübergehend gesperrt wurde.

Lesen Sie jetzt