Frauen bei Loveparade missbraucht

DORTMUND Die Loveparade verlief offenbar doch nicht so friedlich wie zunächst angenommen: Am Rande des Techno-Spektakels ist eine 22-Jährige vergewaltigt worden, bei einer 17-Jährigen blieb es beim Versuch.

von Von Andreas Wegener

, 24.07.2008, 11:11 Uhr / Lesedauer: 1 min
Polizisten verhaften bei der Loveparade einen Randalierer. Von den Sextätern fehlt aber jede Spur.

Polizisten verhaften bei der Loveparade einen Randalierer. Von den Sextätern fehlt aber jede Spur.

Die Polizei hatte bei einer Pressekonferenz am Sonntag lediglich von drei Sexualdelikten gesprochen, jedoch keine Einzelheiten genannt. Ingesamt sei die Veranstaltung "friedlich und ohne größere Zwischenfälle verlaufen", erklärte Einsatzleiter Dieter Keil. Dabei zerrte ein unbekannter Sex-Täter gegen 18 Uhr eine 17-Jährige in einen Hinterhof am Rheinlanddamm. "Es kam aber nicht zu einer vollendeten Vergewaltigung", sagte Polizeisprecher Manfred Radecke am Donnerstag. Anders vier Stunden später: Gegen 22 Uhr wurde eine 22-Jährige in der Nähe der Harnackstraße in ein Gebüsch gezerrt und vergewaltigt. Eine Beschreibung der Täter liegt noch nicht vor. "Beide Opfer werden in den nächsten Tagen noch einmal vernommen", so Radecke. Beim dritten Sexualdelikt handelte es sich um eine "unsittliche Berührung", die ein Mädchen angezeigt hatte.

Lesen Sie jetzt