Bürgertreff Derne hat noch nicht eröffnet - aber es könnte bald passieren

dz„Gerne in Derne“

Der neue Bürgertreff Derne des Fördervereins „Gerne in Derne“ ist zwar noch immer nicht eröffnet, aber alle Zeichen deuten darauf hin, dass es nun nicht mehr lange dauert.

Derne

, 19.09.2019, 09:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die stellvertretende Vorsitzende des Fördervereins „Gerne in Derne“, Gertrud Löhken-Mehring, hatte in der Sitzung der Bezirksvertretung Scharnhorst Grund zur Freude: Das Stadtbezirks-Parlament bewilligte dem Verein auf Antrag der SPD-Fraktion 10.000 Euro zur Ausstattung des neuen Bürgertreffs Derne an der Altenderner Straße 19.

Jetzt lesen

Von dem Geld soll in erster Linie eine Küche angeschafft werden, um auch gemeinsame Kochevents anbieten zu können. Das Mobiliar für die neue Einrichtung stammt aus dem Gemeindehaus der Friedenskirche in Lanstrop, das bekanntlich abgerissen wird. Die Tische und Stühle seien bereits angeliefert worden, sagte Bezirksbürgermeister Heinz Pasterny.

Wann der Bürgertreff nun endlich eröffnen könne, stehe aber immer noch nicht fest, sagte Gertrud Löhken-Mehring nach der Sitzung.

Verein ist aus der Bürgerwerkstatt hervorgegangen

Bekanntlich ist der Verein „Gerne in Derne“, dessen Vorsitzende Dr. Juliane Tinter-Thiede ist, aus der Bürgerwerkstatt hervorgegangen, den die Stadt für drei Dortmunder Quartiere angeregt hatte. „Gerne in Derne“ hat bereits einige Sportangebote im Gneisenaupark initiiert, ein Picknick veranstaltet und Bäume zur Begründung eines kleinen Wäldchens gepflanzt.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt