Flughafen-Kritiker sorgen sich vor Rats-Bürgerentscheid

DORTMUND Die Schutzgemeinschaft Fluglärm macht sich Sorgen, dass ein von SPD-Ratsfraktionschef Ernst Prüsse angestrebter Rats-Bürgerentscheid zum Ausbau des Flughafens zu ihren Ungunsten ausgehen könnte.

von Von Oliver Volmerich

, 21.07.2008, 16:49 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ewiger Streitpunkt: Dortmunds Flughafen.

Ewiger Streitpunkt: Dortmunds Flughafen.

„Durch die Standortwahl des Wickeder Flughafens am süd-östlichen Stadtrand werden vermutlich ‚nur‘ die Bürger von vier von insgesamt zwölf Stadtbezirken durch den Flugverkehr in ihrer Gesundheit und Lebensqualität beeinträchtigt, wenn nicht geschädigt“, glaubt die Vorsitzende der Schutzgemeinschaft Ursula Wirtz. Genau dies gehört offenbar auch zum Kalkül Prüsses, vermuten die Flughafen-Kritiker. Der setzt wie berichtet auf einen Rats-Bürgerentscheid etwa über längere Betriebszeiten parallel zur Kommunalwahl. Was zugleich den bei Bürgerentscheiden oft zu beobachteten Effekt ausschalten würde, dass vor allem die Gegner eines Vorhabens zur Wahl gehen. Wenn Prüsse die Bürger der weit vom Flughafen entfernt liegenden Dortmunder Stadtbezirke mit entscheiden lassen wolle, beweise das „die Rigorosität dieses Mannes“, ärgert sich Ursula Wirtz über den Schachzug des SPD-Ratsfraktionschefs.Nach Ansicht der Schutzgemeinschaft dürfe vor allem nicht über die Köpfe der Bürger aus Unna hinweg entschieden werden. „Rund Dreiviertel aller niedrigen Landeanflüge bis unter 150 Metern und immer mehr Starts gehen über das Unnaer Stadtgebiet. Dieses an sich ist schon menschenverachtend“, meint Ursula Wirtz und fordert von der Politik entsprechend „Minderheitenschutz“ ein. Noch ist aber längst nicht sicher, ob Prüsse für einen geplanten Rats-Bürgerentscheid die nötige Zweidrittel-Mehrheit im Rat bekommt. In den Fraktionen sind die Meinungen geteilt und die Diskussionen noch längst nicht abgeschlossen – auch innerhalb der SPD-Fraktion. Nach Prüsses Vorschlag soll der Rat im Oktober über seinen Vorschlag entscheiden.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt