Florianturm bald wieder geöffnet

Westfalenpark

DORTMUND Sieben Tage früher als zunächst befürchtet kann Chefkoch Dennis Rother mit seinem Team endlich in Küchen-Position gehen: Der Florian-Turm ist trocken gelegt, wird ab 2. Februar wieder zugänglich, und damit ist auch das Restaurant „Florians“ für seine Gäste zur Stelle.

von Von Ulrike Böhm-Heffels

, 29.01.2010, 15:59 Uhr / Lesedauer: 1 min
Florianturm.

Florianturm.

Und dann wäre da noch das Gold, was auf dem Teller glänzt. Es krönt das Sepiarisotto mit gegrilltem Seeteufel und gefüllter Tube vom Calmar: Der Fisch ist mit einer kleinen Folie aus echtem 22 Karat Blattgold belegt. Schmecken kann man das Edelmetall nicht, aber auf dem schwarzen Untergrund sieht’s toll aus. „Schwarz-gelb, passend zur Dortmunder Fußballkultur“, lacht Betriebsleiter Dominik Schön. „Auf die Idee gebracht hat uns der letzte Besuch von Fußballtrainer Jürgen Klopp.“ 

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt