Gegen 16 Uhr eskalierte die Situation kurz, als die Polizei nach Flaschenwürfen gegen Beamten einen Verdächtigen aus der Demonstration herausholen wollte.
Gegen 16 Uhr eskalierte die Situation kurz, als die Polizei nach Flaschenwürfen gegen Beamten einen Verdächtigen aus der Demonstration herausholen wollte. © Schaper
Kriegsende-Kundgebung

Flaschenwürfe und Schlagstock-Schläge bei Antifa-Demo in Dortmund

Bei einer Demo zum Gedenken an das Ende des Zweiten Weltkriegs in Dorstfeld ist es am Samstag mehrfach zu Zusammenstößen zwischen Demonstranten und der Polizei gekommen. Es gab Festnahmen.

Einige Anwohner des Wilhelmplatzes in Dorstfeld verbrachten einen Großteil ihres Samstagnachmittags (8.5.) hinter ihren Fenstern oder auf ihren Balkonen. Es wurde ihnen auch einiges geboten.

Mehr als doppelt so viele Teilnehmer als angekündigt

Antifa-Demo in Dorstfeld

Flaschenwürfe gegen Polizisten, Pfefferspray gegen Demonstranten

Über den Autor
Redakteur
1984 geboren, schreibe ich mich seit 2009 durch die verschiedenen Redaktionen von Lensing Media. Seit 2013 bin ich in der Lokalredaktion Dortmund, was meiner Vorliebe zu Schwarzgelb entgegenkommt. Daneben pflege ich meine Schwächen für Stadtgeschichte (einmal Historiker, immer Historiker), schöne Texte und Tresengespräche.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.