Flächenbrand in der Nähe der A2 im Dortmunder Norden

Feuerwehr Dortmund

Einen Flächenbrand musste die Feuerwehr am Donnerstag im Dortmunder Norden löschen. Der Brand breitete sich zunächst in Richtung einer Autobahn aus.

Brechten

07.08.2020, 15:59 Uhr / Lesedauer: 1 min
Auch zwei Spezialfahrzeuge für den Einsatz bei Flächenbränden war vor Ort.

Auch zwei Spezialfahrzeuge für den Einsatz bei Flächenbränden waren vor Ort. © Feuerwehr Dortmund

In der Nähe der Stadtgrenze zu Lünen ist am Donnerstagnachmittag ein Flächenbrand ausgebrochen, den die Feuerwehr Dortmund gelöscht hat. Betroffen waren etwa 500 Quadratmeter Grünfläche.

Gegen 15.30 Uhr ging ein Notruf aus der Kleingartenanlage am Weckweg in Brechten ein, berichtet die Feuerwehr. Dieser wies die Feuerwehr auf den Brand hin.

Hinter der Kleingartenanlage waren aus laut der Feuerwehr noch ungeklärten Gründen etwa 500 Quadratmeter Weide und Buschwerk in Flammen aufgegangen.

Feuer breitete sich in Richtung Autobahn aus

Beim Eintreffen des alarmierten Löschzuges der Feuerwache 2 (Eving) habe sich das Feuer Richtung Autobahn ausgebreitet. Auch ein benachbartes Feld war betroffen. Durch den schnellen Einsatz von Feuerpatschen, 2 Strahlrohren und der Unterstützung der Feuerwache 6 (Scharnhorst) sei eine weitere Ausbreitung verhindert worden.

Für die Nachlöscharbeiten setzte die Feuerwehr zwei Spezialfahrzeuge mit Wasserwerfern zur Brandbekämpfung auf der Fläche ein. Insgesamt seien 19 Einsatzkräfte der Feuerwachen 2, 5 und 6 im Einsatz gewesen.

Zum Einsatzabschluss wurden die Einsatzkräfte von Kindern aus der Kleingartenanlage mit einem Wassereis belohnt.

Schlagworte: