Nach verdächtigten Geräuschen: Festnahmen in Dortmunder Gartenanlage

Einbruch

Ein verdächtiges Klirren führt zu einem Polizeieinsatz in einer Gartenanlage in Barop. Dort traf die Polizei auf zwei junge Männer mit verdächtigen Tütchen.

Barop

25.08.2020, 12:28 Uhr / Lesedauer: 1 min

Anwohner eines Gartenvereins an der Palmweide in Barop haben in der Nacht zu Samstag (22. August) das Klirren einer Scheibe gehört und verständigten die Polizei. Das geht aus einer Pressemitteilung der Behörde hervor.

Am Tatort habe ein Streifenteam demnach ein weiteres Klirren vernehmen können. Der Hinweis der Nachbarn erwies sich als wichtig, da offenbar Einbrecher versuchten in die Gartenlauben einzusteigen, wie die Polizei Dortmund berichtet.

Polizisten finden Tatverdächtige – und verdächtige Tütchen

Kurz darauf haben mehrere Polizisten die Gartenanlage durchsucht und dabei nicht nur eingeschlagene Scheiben an zwei Lauben entdeckt. Bei der Durchsuchung haben sie zwei Tatverdächtige im Alter von 16 und 20 Jahren entdeckt, die sich in einer der Gartenlauben unter einem Tisch versteckten, heißt es.

Sie gaben an, dort nur schlafen zu wollen. Neben ihnen fanden die Beamten zwei – mutmaßlich mit Drogen gefüllte – Tütchen.

Jetzt lesen

Nach der Spurensicherung und Feststellung der Identitäten der beiden Verdächtigen ermittelt die Polizei nun gegen die beiden Tatverdächtigen. Im Fall des 16-Jährigen sei das Jugendamt informiert worden, berichtet die Polizei.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt