Feierabendmahl lockt Kirchentagsbesucher auch in die Stadtteile

dzEvangelischer Kirchentag

Weintrauben, Brot, Käse und Oliven gibt‘s zum Evangelischen Kirchentag beim Feierabendmahl - auch in drei Gemeinden im Stadtbezirk Scharnhorst. In Kirchderne treten zwei Musikgruppen auf.

Kirchderne

, 08.06.2019, 06:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Das Feierabendmahl ist beim Evangelischen Kirchentag ein zentraler Programmpunkt, der von über 40 Gemeinden in Dortmund und Lünen gleichzeitig angeboten wird. Eine davon ist die Dionysius-Gemeinde in Kirchderne am Grüggelsort 1. Für Freitag (21.6.), 19 Uhr, sind alle Interessierten eingeladen, an einem der langen Tische Platz zu nehmen, die dann in der Kirche aufgebaut sein werden und die Stühle ersetzen, die sonst dort stehen. Die Teilnahme ist kostenlos, und es gibt Käse, Weintrauben, Oliven und Brot.

Begegnungen in besonderer Weise

Das Feierabendmahl gibt es seit dem Nürnberger Kirchentag 1979. Auf der Kirchentagswebsite heißt es dazu: „Es bietet einen liturgischen und spirituellen Rahmen dafür, dass sich gastgebende Gemeinden und Kirchentagsgäste in besonderer Weise begegnen, miteinander feiern und sich kennen lernen können. Häufig entstehen daraus Kontakte, die über einen Kirchentag hinaus bestehen bleiben.“

„Ich kann absolut nicht einschätzen, wie viele Menschen kommen werden“, sagt Dorothee Schöttling, schließlich liegt Kirchderne trotz guter verkehrlicher Anbindung ein wenig abseits vom Haupt-Kirchentagsgeschehen in der Innenstadt. Hinzu komme auch, dass entgegen früherer Planungen die Dietrich-Bonhoeffer-Grundschule in Derne nun doch nicht als Übernachtungsstelle gebraucht werde. Allerdings, so ergänzt Klaus Henter vom SV Derne, der sich ebenfalls stark in die Kirchentags-Organisation einbringt, gebe es eine Reihe von Besuchern, die privat in Kirchderne oder Derne untergebracht seien.

Zwei Musikgruppen machen mit

Mit dabei sind auch der Gospelchor der Gemeinde, „Spirit of peace“, und die Band „One of a kind“, die ebenfalls zur Gemeinde gehört. Beide Musikgruppen sorgen auch nach dem eigentlichen Feierabendmahl für Programm.

Im Stadtbezirk Scharnhorst gibt es das Feierabendmahl an drei Stellen: neben Kirchderne in der Evangelischen Kirche Husen, Denkmalstraße 5, und an der Schalom-Gemeinde, Buschei 94. Bei Letzterer gibt’s die Besonderheit, dass die Veranstaltung auf dem Kirchplatz - also im Freien - stattfindet, sofern das Wetter mitspielt. Auch Pfarrer Michael Bahrenberg kann nicht einschätzen, wieviel Gäste kommen werden. 400 tippt er.

Weniger Übernachtungsgäste als erwartet

Bekanntlich haben sich für die Übernachtungen in Schulen weniger Besucher angemeldet, als ursprünglich angenommen. Für Pfarrer Bahrenberg macht das jedoch keinen wesentlichen Unterschied - die Organisation bleibe gleich. Natürlich sei es für die Helfer vor Ort entspannter, wenn sie statt für 1000 jetzt nur noch für 400 Menschen ein Frühstück bereiten müssen.

Lesen Sie jetzt