Fast 8 Millionen Euro für Dortmunds Sportanlagen

Fördermittel für Investitionen

Die Wunschliste in vielen Sportvereinen ist lang, wenn es um Modernisierungen oder Neuanschaffungen geht. Jetzt gibt es einen wahren Geldsegen vom Land, um Wünsche zu erfüllen.

Dortmund

, 14.08.2019, 17:20 Uhr / Lesedauer: 1 min
Fast 8 Millionen Euro für Dortmunds Sportanlagen

Für die Sanierung und den Ausbau von Vereins-Sportplätzen stellt das Land Fördermittel zur Verfügung. © Oliver Schaper

Insgesamt 300 Millionen Euro stellt das Land in den nächsten drei Jahren aus dem Förderprogramm „Moderne Sportstätte 2022“ für Investitionen in Sportanlagen zur Verfügung. Knapp acht Millionen Euro davon - genau 7.940.430 Euro - fließen davon nach Dortmund.

Unterstützt werden damit Vereine, die Eigentümer oder als Mieter und Pächter wirtschaftlicher Träger von Sportanlagen sind. Gefördert werden Maßnahmen zur Modernisierung, Instandsetzung, Sanierung, Ausstattung, Erweiterung und Umbau von Sportstätten und Sportanlagen, teilt der Stadtsportbund Dortmund mit. Finanzielle Unterstützung gibt es auch für Unterkünfte, Schulungs- und Aufenthaltsräume, Geschäftsstellen und Einrichtungen für Zuschauer.

Stadtsportbund entscheidet

Konkrete Projekte gibt es noch nicht, aber viele Vereine haben Vorhaben in der Schublade, berichtet Stadtsportbund-Geschäftsführer Mathias Grasediek. Der Stadtsportbund spielt eine wichtige Rolle bei der Koordinierung und der Vergabe der Fördermittel. Ab Anfang Oktober können Dortmunder Sportvereine über das Förderportal des Landessportbund NRW eine Projektskizze einreichen. Dazu gehören eine Beschreibung des Vorhabens und ein Kosten- und Finanzierungsplan.

Die Anträge werden dann dem Stadtsportbund zur Beurteilung und Entscheidung übermittelt. Bei positivem Votum erhalten die Sportvereine dann vom Land die Förderentscheide. Nach dem aktuellen Stand, ist mit einer Förderquote von 50 bis 80 Prozent der anerkannten Kosten zu rechnen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Sportförderung

Sportvereine bekommen deutlich mehr Geld - Junge Leute profitieren besonders

Die 520 Dortmunder Sportvereine können sich über deutlich mehr Geld freuen. Die Stadt verdoppelt die Sportfördermittel auf 1 Million Euro. Jetzt steht auch fest, wie das Geld verteilt wird. Von Oliver Volmerich

Lesen Sie jetzt
Dorstener Zeitung Verkehrsachse durch die City

Nach Jahren des Wartens: Jetzt steht Starttermin für Weiterbau des „Boulevard Kampstraße“